Ösophagusresektion

Bei der Ösophagusresektion handelt es sich um die chirurgische Entfernung von Teilen der Speiseröhre (Ösophagus). Dieser Eingriff kann bei gutartigen Erkrankungen wie Bewegungsstörungen der Speiseröhre zum Tragen kommen, aber auch bei Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom).

Unser Team weist eine große Erfahrung und Kompetenz bei der Behandlung von gut- und bösartigen Speiseröhrenerkrankungen auf. Wir führen sowohl thorako-abdominale (Eröffnung von Brust- und Bauchhöhle) also auch transhiatale (nur Bauchhöhle) Ösophagusresektionen durch. In bestimmten Fällen sind auch eingeschränkte Resektionen im Bereich der unteren Speiseröhre (Operation nach Merendino) möglich.

Für die Ösophaguschirurgie bieten wir eine viszeralchirurgische Tumorsprechstunde an.