Behandlungsspektrum

Patienten vom Neugeborenen bis zum Ende des 15. Lebensjahrs werden in der Klinik für Kinderchirurgie behandelt.
Patienten vom Neugeborenen bis zum Ende des 15. Lebensjahrs werden in der Klinik für Kinderchirurgie behandelt.

Das Wort „Chirurgie“ kommt ursprünglich aus dem Griechischen und heißt in der deutschen Übersetzung „Handwerk“ oder auch „Handarbeit“ – zwei Begriffe, die das medizinisch heute so hochspezialisierte Fachgebiet der Chirurgie nur auf sehr vereinfachte Weise beschreiben.

In der Klinik für Kinderchirurgie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) kümmern wir uns um alle chirurgischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen bis ins Alter von 15 Jahren. Die Betreuung von Früh- und Neugeborenen hat in unserer Klinik einen besonderen Stellenwert, weil diese kleinen Patienten ein hohes Maß an feinfühliger Begutachtung und operativem Geschick erfordern. Diagnostische und therapeutische Schwerpunkte sind hierbei die Früh- und Neugeborenenchirurgie, die Abdominalchirurgie (Behandlung von Bauch- und Unterleibserkrankungen), die Kinderurologie, die Traumatologie (Behandlung von Knochenbrüchen) sowie die Onkologie (Tumorbehandlung). Darüber hinaus sind wir für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen nach leichten bis hin zu schwersten Unfällen zuständig. Unsere Klinik besitzt außerdem eine eigene Ambulanz. Hier betreuen wir Notfallpatienten sowie Schul- und Kindergartenunfälle, führen Untersuchungen vor einer Operation durch und übernehmen ebenso die Nachsorge.

Video: Die Juniorreporter über die Kinderchirurgie