Selbsthilfe

Gemeinsam etwas in einer belastenden Situation unternehmen, sich informieren und gegenseitig verstehen - mit diesem Ziel schließen sich in Selbsthilfegruppen Menschen zusammen, die beispielsweise krankheitsbedingt ein gleiches Problem haben.

Unsere Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte im Ev. Krankenhaus Bielefeld unterstützen die Arbeit von Selbsthilfegruppen. Denn diese können durch umfassende Informationen den Patienten zur Genesung verhelfen. Weiterhin kann der psychosoziale Rückhalt einer Gruppe den Behandlungsprozess positiv unterstützen.

In Bielefeld und im weiteren Umland existiert eine Vielzahl von Selbsthilfegruppen zu unterschiedlichsten Krankheitsbildern. Nähere Informationen hält die Bielefelder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (BIKIS) für Sie bereit.

Selbsthilfe bei Brustkrebs

Unsere Klinik arbeitet eng mit den Bielefelder Selbsthilfegruppen "Trotz.dem" und "Kraftvoll weitergehen" zusammen. 

Kraftvoll weitergehen

Termine

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat, 16:00 bis 18:00 Uhr
Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB)
Johannesstift | Schildesche
C-Trakt, 1. OG, Wartezimmer
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld

Ansprechpartnerin
Eleonore Thonke
Tel.: 05 21 - 87 42 90
E-Mail: thonke1(at)t-online.de

Trotz.dem – Selbsthilfegruppe für Frauen mit und nach Krebserkrankungen

Termine

jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat, 18:30 Uhr
AWO-Forum Sennestadt
Reichowplatz 11
33689 Bielefeld

Ansprechpartnerinnen

Sylvia Thonke
Tel.: 0 52 41 - 9 94 22 29
E-Mail: thonke02(at)aol.com 

Katja Henkenjohann
Tel.: 05 21 - 78 71 56 96
E-Mail: fisch.katja(at)web.de

Handzettel Selbsthilfegruppe Trotz.dem (PDF, 222 KB)

» Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

» Brustkrebs

Selbsthilfe bei Adipositas: Selbsthilfegruppe für übergewichtige Menschen

Susanne van Steegen vom Adipositas Verband Deutschland e.V.
Susanne van Steegen vom Adipositas Verband Deutschland e.V.
Diätassistentin und Ernährungsmedizinische Beraterin nach DGE Esther Haag steht Adipositas-Betroffenen beratend zur Seite.
Diätassistentin und Ernährungsmedizinische Beraterin nach DGE Esther Haag steht Adipositas-Betroffenen beratend zur Seite.

Der Blick auf die Waage kann den Tag verhageln, und jede hohe Treppe wird zur Herausforderung? Immer mehr Menschen kämpfen mit extremem Übergewicht und den Folgen, die nicht nur gesundheitlicher Natur sind. Diesem Frust mit den Pfunden will eine Selbsthilfegruppe am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld (EvKB) den Kampf ansagen.

Sie richtet sich an Menschen, die mehr als 20 Kilo zu viel wiegen und zusammen mit anderen Betroffenen ihre Lebenssituation verbessern wollen. Dazu gehören Verabredungen in der Freizeit und gemeinsame Besuche eines Sportangebots ebenso wie der Erfahrungs- und Informationsaustausch in der Gruppe. Die Treffen, die ab März 2013 an jedem zweiten Mittwoch des Monats stattfinden, werden organisiert von Lydia Schöwerling und Susanne van Steegen. Beide kennen sich gut aus mit den Problemen, die übergewichtige Menschen im Alltag haben.

Beim ersten Treffen der Gruppe werden auch Fachleute verschiedene Möglichkeiten der Gewichtsreduktion vorstellen: Fragen rund um die Ernährung beantwortet Diätassistentin Esther Haag. Die chirurgische Adipositastherapie im Ev. Krankenhaus Bielefeld stellt Prof. Dr. Jan Schulte am Esch, Chefarzt der » Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, vor. Für den Adipositas Verband Deutschland e.V. wird Susanne van Steegen sprechen. Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos. Auch Angehörige, Partner und Freunde können sie besuchen.

Termin:

an jedem zweiten Mittwoch jeden Monats
Beginn: 19:00 Uhr

Ort:

Ev. Krankenhaus Bielefeld
Johannesstift
7. Etage, Hörsaal
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld

Weitere Informationen unter www.adipositas-selbsthilfe-bielefeld.de

Kontakt: johannesstift(at)shg-bielefeld.de