Herzlich Willkommen im Wundtherapiezentrum Bielefeld!

Die Wundtherapeuten im EvKB verfügen über detaillierte Kenntnisse in allen gängigen Standards der Wundversorgung.

Die Zahl von Patienten mit chronischen Wunden nimmt ständig zu. Auszugehen ist von einer Zahl von über vier Millionen Betroffenen, die regelmäßiger Behandlung bedürfen. Um für diese Patienten eine Wundversorgung auf besonders hohem Niveau bereithalten zu können, wurde im Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB) ein interdisziplinäres (fachübergreifendes) Wundtherapiezentrum geschaffen. Unter Führung der »Gefäßchirurgie bilden Spezialisten dieser Klinik, der »Diabetologie, »Radiologie, sowie der »Anästhesiologie und Schmerztherapie eine Gruppe von Fachdisziplinen, die daran beteiligt sind, die vielfältigen Ursachen von Wunden zu diagnostizieren und zu therapieren. Denn nur die konsequente Therapie der Grunderkrankungen bietet die Aussicht auf eine erfolgreiche Wundtherapie. Dieser ganzheitliche Ansatz ist die Grundlage für eine erfolgreiche und schmerzarme Behandlung, deren Ziel das komplette Abheilen der chronischen Wunde ist. Hierfür stehen am Standort Johannesstift alle Disziplinen unter einem Dach zur Verfügung, sodass jede von ihnen schnell zur Wundversorgung hinzugezogen werden kann.

Vollständige und reibungslose Wundtherapie - ambulant und stationär

Optimales Wundmanagement erfordert spezielle Kenntnisse über die Produktpalette.
Optimales Wundmanagement erfordert spezielle Kenntnisse über die Produktpalette.

Damit eine vollständige und reibungslose Wundtherapie gewährleistet ist, stehen sämtliche gängigen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Alle gängigen Wundversorgungsstandards werden dabei eingehalten. Um dies zu erreichen arbeiten in unserem Krankenhaus speziell weitergebildete Wundexperten, die sowohl die Wundversorgung vornehmen als auch die pflegerischen Mitarbeiter in unserem Krankenhaus regelmäßig schulen und fortbilden. Neben jahrelanger Erfahrung verfügen sie über spezielles Wissen, welches Verbandsmaterial für jede individuelle Wundversorgung das beste ist.

Großer Wert wird darauf gelegt, dass das hohe Niveau der Wundbehandlung nach einem stationären Aufenthalt auch ambulant fortgeführt wird. Hier bietet die gefäßchirurgische Fachpraxis im Medizinischen Versorgungszentrum Bielefeld am EvKB am Standort Johannesstift die Möglichkeit, die Verbandsbehandlung vom gleichen Team fortführen zu lassen, das bereits stationär dafür verantwortlich zeichnete. Möglich ist auch eine Vorstellung in größeren zeitlichen Abständen.

Beratung, Austausch, Ausgezeichnete Qualität

Im Wundtherapiezentrum Bielefeld werden Heime, Pflegedienste und niedergelassene Ärzte in der Anwendung unterschiedlicher Wundversorgungsstandards geschult.
Im Wundtherapiezentrum Bielefeld werden Heime, Pflegedienste und niedergelassene Ärzte in der Anwendung unterschiedlicher Wundversorgungsstandards geschult.

Das Wundtherapiezentrum im EvKB ist mit anderen Einrichtungen in der Region vernetzt: Die Mitarbeiter beraten Heime, ambulante Pflegedienste und tauschen sich mit niedergelassenen Ärzten über die Wundversorgung aus, um eine wohnortnahe optimale Versorgung zu gewährleisten. Auch an Schüler in der Pflegeausbildung, Mitarbeiter von ambulanten Pflegediensten und Arztpraxen sowie an Medizinstudenten geben sie ihr Wissen weiter – schließlich gibt es Menschen, die bereits seit vielen Jahren an chronischen Wunden leiden. Und für diese setzen wir uns mit allen Kräften ein.

Unserem Krankenhaus am Standort Johannesstift wird höchste Qualität bei der Wundversorgung bescheinigt. Als eines der ersten in Deutschland und als einziges in der Region wurde es von der Initiative Chronische Wunden e.V., einer renommierten Fachgesellschaft, zertifiziert und mit dem Wundsiegel ausgezeichnet, für das besonders hohe Auflagen zu erfüllen sind.

Aktuell

Bielefelder Wundseminar - Termine

Mittwoch, 30.11.2016

Dekubitus-Management

» weitere Informationen

Mittwoch, 29.03.2017

Dermatologische Ursachen chronischer Wunden

» weitere Informationen

Mittwoch, 28.06.2017

Was gibt es neues auf dem Markt der Verbandprodukte

» weitere Informationen

Mittwoch, 29.11.2017

Die palliative Wundversorgung

» weitere Informationen

Download