Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Sollte ein Patient oder eine Patientin sich selbst nicht mehr äußern können, kann eine Patientenverfügung Auskunft über den Patientenwillen geben. Sie beinhaltet wichtige Anhaltspunkte für den Umgang sowie die Art der Behandlung für Ärzte, Pflege und für den gesetzlichen Vertreter (Betreuer, Vorsorgebevollmächtigter oder Vormund). Ebenso können die Angehörigen durch die vorsorgliche Willenserklärung angeleitet werden, wenn Betroffene nicht mehr in der Lage sind, Zustimmungen oder Ablehnungen zu Behandlungsmaß­nahmen kund zu tun.

Das EvKB hat eine eigene Patientenverfügung als PDF-Download bereit gestellt, die im Rahmen einer fachkundigen und individuellen Beratung ausgefüllt werden sollte.

Unsere Patientenverfügung und die Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung sowie ein Erklärungsheft mit häufig gestellten Fragen können Sie hier herunterladen und ausdrucken.