Schilddrüsenchirurgie

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) liegt in der Schilddrüsenchirurgie.

Eingriffe an der Schilddrüse werden häufig auf der Basis von Diagnosestellungen vorgenommen, die in Zusammenarbeit mit unseren Kollegen aus dem Fachgebiet der Nuklearmedizin entstehen. Für unsere Patienten bieten wir daher in unserer Klinik eine spezielle Schilddrüsensprechstunde an, die zusammen mit der Chefärztin der Klinik für Nuklearmedizin im EvKB, Frau Dr. med. Christine Neumann, stattfindet. Anschließend wird gemeinsam mit dem Patienten das therapeutische Vorgehen festgelegt.

Alle Schilddrüseneingriffe werden unter Einhaltung hoher Sicherheitsstandards entsprechend den aktuellen Leitlinien der chirurgischen Fachgesellschaften durchgeführt. Zur Schonung der Stimmbandnerven kommt das Neuromonitoring (Nervenstimulation) zum Einsatz. Mit diesem Verfahren können während der Operation Nerven gezielt identifiziert werden, indem man sie elektrisch stimuliert und die Reaktion aufzeichnet. Damit wird die Gefahr einer Nervenverletzung auf ein Minimum reduziert.

Zur stationären Aufnahme kommt der Patient erst am Operationstag, die Entlassung erfolgt in der Regel am übernächsten Tag.