Qualität und Sicherheit

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) wurde im September 2010 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Außerdem bekam sie bereits im Jahr 2009 eine uneingeschränkte Empfehlung des National Health Service für die Behandlung britischer Soldaten und deren Angehörige.

Seit 2008 bescheinigt die Bundesstelle für Qualitätssicherung unserer Klinik überdurchschnittliche Ergebnisse. Die Komplikationsrate konnte stetig reduziert werden und auch die Mortalitätsrate in der ösophagogastralen und der Pankreaschirurgie liegt etwa 50 Prozent unter dem Durchschnitt. Erreicht werden hervorragende Ergebnisse, welche durch interne wie externe Qualitätskontrollen, durch regelmäßige Konferenzen, bei denen Ergebnisse im Sinne eines modernen Fehlermanagements sorgfältig analysiert werden, sowie durch den Einsatz modernster Technologien belegt sind.

Mit ihren Maßnahmen zur Qualitätssicherung verfolgt die Klinik das Ziel, nach kontinuierlicher Verbesserung zu streben. Denn nur mit Diagnostik, Therapie und Pflege auf dem neuesten Stand der Wissenschaft können wir unseren Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen lassen.

Die Klinik liefert Daten für die "externe Qualitätssicherung Cholezystektomie" innerhalb der gesetzlichen Qualitätssicherung an die Bundesstelle für Qualitätssicherung. Zusätzlich hat die Klinik in den letzten Jahren an freiwilligen Qualitätssicherungsstudien der Versorgungsforschung in den Bereichen Magenkarzinom, Rektumkarzinom, Pankreasresektion und Appendektomie teilgenommen.

Zertifiziert nach

Das Viszeralchirurgie ist zertifiziert nach ISO 9001.

Ausgezeichnet durch

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Ev. Krankenhaus Bielefeld hat von der Deutschen Hernien-Gesellschaft das Siegel für Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie erhalten.