Qualität | Sicherheit

Die vorhandene Qualität zu sichern und aktuelle Erfahrungen zu teilen ist für uns, das Team der Klinik für Thoraxchirurgie, selbstverständlich. Schließlich können wir auf diese Weise unsere Expertise steigern, die wir in die Behandlung der Patienten einbringen. Nur so wird die Sicherheit auf maximalem Stand gehalten. Interne Fallkonferenzen und Fortbildungen gehören daher zum festen Bestandteil des Wochenablaufs für alle Berufsgruppen unserer Klinik.

  • OP-Besprechung: täglich
  • Tumorboard: wöchentlich 
  • Indikationskonferenz: wöchentlich
  • Mo-Mo-Konferenz: einmal pro Quartal
  • OP-Management-Konferenz: monatlich
  • Lungenzentrum-Konferenz: monatlich
  • Patientenarmband: seit 2011
  • OP-Checkliste: seit 2012
  • CIRS: seit Sommer 2015

Als Mitglied des Lungenzentrums im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) halten wir unsere Fortbildungen und Fachkonferenzen auch interdisziplinär – also fachübergreifend ab. Wöchentlich treffen wir bei der interdisziplinären Tumorkonferenz die Kollegen aus den medizinischen Bereichen Pneumologie, Onkologie, Radioonkologie und Radiologie zum Erfahrungsaustausch. Als Mitarbeiter der Klinik besuchen wir nationale wie internationale Kongresse und Tagungen der Gesellschaften für Thoraxchirurgie.

Die Qualitätskontrolle erfolgt sowohl intern als auch extern. Alle operierten Patienten werden anonym durch eine unabhängige, von Ärzten initiierte und ausschließlich diesen verpflichtete Qualitätssicherungsorganisation (AQC) in der Schweiz befragt, die Ergebnisse der Qualitätssicherung zur Verfügung gestellt. Die Klinik für Thoraxchirurgie stellt sich hierbei einem internationalen Vergleich und erzielt dabei sehr gute Ergebnisse.