Laboratoriumsmedizin

Die Laboratoriumsmedizin ist elementar für die Behandlung am Krankenbett, denn unsere Befunde liefern wichtige Hinweise, um die richtige Diagnose stellen zu können. Erst dann kann die optimale Behandlung festgelegt werden. Das gilt insbesondere für jene Krankheitsfälle, bei denen das Beschwerdebild unklar ist.

Frau bei Kontrolle von Ergebnissen am Computer
Kontrolle von Ergebnissen am Computer

An etwa zwei Dritteln aller medizinischer Entscheidungen sind Laborwerte maßgeblich beteiligt. Dazu schauen wir uns die Zusammensetzung von Körperflüssigkeiten wie Blut oder Urin ganz genau an, denn alle Abweichungen vom Normalzustand geben uns Hinweise für mögliche Ursachen von Krankheitserscheinungen. Laboruntersuchungen helfen ebenso dabei, Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und vorzubeugen, da wir krankhafte Veränderungen bereits feststellen können, bevor die Symptome auftreten. Auch bei der Therapieüberwachung kommt die Laboratoriumsmedizin zum Einsatz. Der häufig vernommene Satz „Wir warten auf die Laborwerte“ fällt genau dann, wenn Proben bei uns im Institut untersucht werden.

Damit die Zusammenarbeit mit den Kliniken, Instituten und den fachübergreifenden Zentren wie ein gutes Uhrwerk funktioniert, arbeitet das Institut sowohl am Standort Bethel als auch im Johannesstift.

Haben Sie Fragen zu Laborwerten? Antworten auf viele Fragen finden Sie hier.

Das Evangelisches Klinikum Bethel wurde ausgezeichnet:

  • Qualitätssiegel MRSA
  • Verstetigungssiegel Qualität und Transparenz

Weitere Informationen finden Sie
» hier.