Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Projekte und Termine in unserer Klinik für Kinderchirurgie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB):

Neubau Kinderzentrum Bethel: Architektenwettbewerb entschieden

So wird das Kinderzentrum Bethel aussehen: Die Architekten Jochen König, Prof. Dr. Eckhard Gerber, EvKB-Geschäftsführer Dr. Rainer Norden, Dr. Brigitte Mohn, Dr. Eckart von Hirschhausen und Christina Rau aus dem Beirat sowie der Vorstandsvorsitzende der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Pastor Ulrich Pohl (v.l.n.r.) mit dem prämierten Entwurf beim Architektenwettbewerb.
So wird das Kinderzentrum Bethel aussehen: Die Architekten Jochen König, Prof. Dr. Eckhard Gerber, EvKB-Geschäftsführer Dr. Rainer Norden, Dr. Brigitte Mohn, Dr. Eckart von Hirschhausen und Christina Rau aus dem Beirat sowie der Vorstandsvorsitzende der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Pastor Ulrich Pohl (v.l.n.r.) mit dem prämierten Entwurf beim Architektenwettbewerb.

Der Architektenwettbewerb für den Neubau des Kinderzentrums ist entschieden: Gestern wurde durch ein prominent besetztes Gremium der Siegerentwurf gewählt. Gewonnen hat das Architekturbüro Hascher Jehle aus Berlin.

» Mehr erfahren

» Ausstellung: Architektenwettbewerb Neubau Kinderzentrum Bethel

Abgedreht: Mit Flaschendeckeln gegen Kinderlähmung

Abgedreht: Für das Team der Kinderchirurgie im EvKB sind Flaschendeckel ein probates Mittel bei der weltweiten Ausrottung der Kinderlähmung. Dr. Michael Barthel, Birgit Angel, Kerstin Kukat und Leon Brinker (v.l.n.r.) sammeln weiter.
Abgedreht: Für das Team der Kinderchirurgie im EvKB sind Flaschendeckel ein probates Mittel bei der weltweiten Ausrottung der Kinderlähmung. Dr. Michael Barthel, Birgit Angel, Kerstin Kukat und Leon Brinker (v.l.n.r.) sammeln weiter.

Deckel von Getränkeflaschen landen häufig in der Wertstofftonne oder werden bei der Pfandrückgabe gemeinsam mit den Flaschen abgegeben. Dabei lässt sich mit ihnen weit besseres erreichen: Die Klinik für Kinderchirurgie, die zum Kinderzentrum Bethel im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) gehört, sammelt die Verschlüsse und unterstützt damit die Finanzierung von Impfstoffen gegen Kinderlähmung und damit die weltweite Ausrottung des Poliovirus‘.

» Mehr erfahren

Volltreffer: Arminia Bielefeld besucht Kinderzentrum Bethel

Patientenbesuch auf der kinderchirurgischen Station des Kinderzentrums Bethel: Die Arminia-Spieler Tom Schütz, Michael Görlitz und Team-Manager und Co-Trainer Sebastian Hille (v.l.n.r.).
Patientenbesuch auf der kinderchirurgischen Station des Kinderzentrums Bethel: Die Arminia-Spieler Tom Schütz, Michael Görlitz und Team-Manager und Co-Trainer Sebastian Hille (v.l.n.r.).

Es ist zu einer adventlichen Tradition geworden: Eine Delegation des DSC Arminia Bielefeld hat jetzt das Kinderzentrum Bethel im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) besucht. Zeit hatten die Profis des Zweitligisten sowohl für Patienten, die in den Gemeinschaftsraum kommen konnten, als auch für Besuche in den Patientenzimmern. Im Gepäck: Aufmunternde Worte, Gesellschaftsspiele, die aus der Mannschaftskasse finanziert wurden, und Artikel aus dem Fan-Shop für die jungen Patienten.

» Mehr erfahren

Spritzig! Juniorreporter liefern Online-Magazin aus dem Kinderzentrum ab

Und bitte! Juniorreporter am Filmset
Und bitte! Juniorreporter am Filmset

Premiere im Kinderzentrum Bethel des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB): Kinder und Jugendliche haben unter professioneller Anleitung während eines zweiwöchigen Ferien-Workshops ihren eigenen Film über die Arbeit im Kinderkrankenhaus gedreht. Herausgekommen ist das Magazin "Spritzig!" - von Kindern für Kinder und Erwachsene.

» Hier können Sie das Video ansehen.

Kinderschutzgruppe hilft jungen Patienten und Familien

Bei ihrer Arbeit treffen die Mitarbeiter des Kinderzentrums Bethel im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) immer wieder auf junge Patienten, um die sie sich besondere Sorgen machen: Kinder in sehr schlechtem Pflegezustand, mit Verletzungen, die nicht so zustande gekommen sein können wie berichtet. Kinder, die von ihren Eltern einen auffallend lieblosen Umgang erfahren, Kinder, die von sehr unklaren Beschwerden berichten und gleichzeitig in ihrem Verhalten besonders auffällig sind. Im EvKB arbeitet seit Kurzem eine neue Kinderschutzgruppe daran, diesen Kindern und Jugendlichen notwendige Hilfe zuteilwerden zu lassen, die über die medizinische und pflegerische Versorgung hinaus geht.

» zum Artikel

Qualitätssiegel für Kinderchirurgie Bethel: „Ausgezeichnet. Für Kinder“ in Berlin verliehen

Die Klinik für Kinderchirurgie des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) erhielt das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ambulante Operationen mit Inhalationsanalgesie (Lachgas)

In einigen Fällen kann ein ambulanter Eingriff oder eine Notfalloperation unter Inhalationsanalgesie erfolgen. Das bedeutet, dass Ihr Kind über eine Maske ein Gasgemisch aus 50 Prozent Sauerstoff und 50 Prozent Lachgas einatmet, welches als Schmerzmittel in Deutschland zugelassen ist. Unsere Klinik gehört zu den ersten kinderchirurgischen Kliniken in Deutschland, die dieses Verfahren anwenden. Damit können wir jährlich viele Narkosen umgehen. Zur weiteren Information über eine Operation unter Inhalationsanalgesie steht Ihnen das folgende Video zur Verfügung.

 


Für weitere Informationen zur Operation mit Lachgas-Therapie haben wir ein Faltblatt für Sie zusammengestellt, das Sie herunterladen können:

Ambulante Operationen mit Inhalationsanalgesie (Lachgas) (Faltblatt, PDF, 1,6 MB)

Dr. Clown

Selten genug macht Krankenhaus Spaß. Deshalb wird die Visite von Dr. Clown den kleinen Patienten im Kinderzentrum Bethel lange in Erinnerung bleiben und so manche Erkrankung vergessen lassen. Außerdem: „Lachen ist gesund“, sagt der Volksmund.

Seit Oktober 2002 macht die Gruppe Visite im Kinderzentrum Bethel. „Dr. Clown“ ist eine Gruppe von zwölf Schauspielern und Theaterpädagogen, die sowohl über eine Clownausbildung als auch über langjährige Erfahrung in der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit verfügen. 

Bei einer Clownvisite besuchen jeweils zwei Clowns eine Station, gehen von Bett zu Bett, sprechen und spielen mit den kleinen Patienten. Sie zaubern oder jonglieren und diagnostizieren Krankheiten wie Lachfieber oder Nasengrummeln. Bei ihrem Besuch steht die Krankenhauswelt für eine Weile auf dem Kopf. Dabei präsentieren die Clowns kein eingeprobtes Programm. Das gemeinsame Spiel mit den Kindern entsteht aus der persönlichen Begegnung, viel wird improvisiert und orientiert sich am Befinden und den Wünschen der Kinder.

Eine ausgelassene und fröhliche Stimmung machen die Kinderkrankenschwestern bei ihren kleinen Patienten aus, wenn die Visite vorbei ist. Insbesondere Langzeitpatienten und besonders traurige Kinder profitieren von der Aufheiterung.

Natürlich gehen die Clowndoktoren nie unvorbereitet in die Stationszimmer. Stimmungslage der Kinder, besondere Ereignisse oder bevorstehende Untersuchungen sind wichtige Hintergrundinformationen und bieten häufig auch Anknüpfungspunkte für den Besuch, wie bei einer „echten“ Visite.

Termine in der Klinik für Kinderchirurgie

Jeden zweiten Dienstagvormittag: KC1, KC2 und KC3

Weitere Infos zu Dr. Clown finden Sie auf »www.doktorclown.de

Kinderführungen

Gerne zeigen wir unsere Klinik auch der interessierten Öffentlichkeit. Insbesondere Kinder im Kindergartenalter oder jüngere Schulkinder haben großes Interesse am Leben in der Klinik für Kinderchirurgie. Aus diesem Grund bieten wir an jedem Donnerstag von 10 bis 11 Uhr Gruppenführungen an.

Voranmeldung:
Aufnahme Kinderzentrum
Tel.: 05 21 - 772 7 80 50