Plastisch-rekonstruktive Kinderchirurgie

Brüche und Wunden sind häufige Ursachen für kinderchirurgische Behandlung.
Brüche und Wunden sind häufige Ursachen für kinderchirurgische Behandlung.

Durch plastisch-rekonstruktive Kinderchirurgie lassen sich Form und Funktion einzelner Körperabschnitte wiederherstellen, falls diese durch Fehlbildung, Krankheit oder Unfall gestört oder entstellt wurden. Dazu gehören insbesondere die plastisch-rekonstruktive Chirurgie der Bauchwand, der Weichteile und des Genitalbereichs, die Handchirurgie sowie die Verbrennungschirurgie.

Unser Ziel in der Klinik für Kinderchirurgie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) ist es, Haut- und Weichteilverluste zu decken. Auch rekonstruieren wir knöcherne, knorpelige, nervale sowie muskuläre Strukturdefizite, die sich negativ auf die Bewegung des Körpers auswirken. In unseren Behandlungskonzepten spielen sowohl ästhetische als auch psychosoziale Aspekte eine entscheidende Rolle. Die Individualität des Kindes und die im Wachstumsalter möglichen Korrekturen werden dabei stets im Blick behalten.