Schlafmedizin – Pneumologisches Schlaflabor

In unserer Klinik für Innere Medizin, Pneumologie und Intensivmedizin im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) betreiben wir ein eigenes von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) akkreditiertes Schlaflabor. Hier behandeln wir Menschen mit schlafbezogenen Atmungsstörungen, wie zum Beispiel das Schlafapnoe-Syndrom, bei dem es während des Schlafs zu Atempausen kommt. Aber auch andere Patienten mit nicht nur schlafbezogenen Atmungsstörungen, die einer Unterstützung ihrer Atempumpe bedürfen, diagnostizieren und behandeln wir hier. Diese Atmungsstörungen sind oft mit Erkrankungen aus dem Gebiet der Inneren Medizin verbunden und können diese in ihrem Schweregrad verschlimmern.

Für unsere Untersuchungen stehen uns die kardiorespiratorische Polygrafie und die Polysomnografie ebenso zur Verfügung wie die Langzeitmessung von Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalt im Blut. Die Messwerte dieser zahlreichen biophysikalischen Signale zusammen mit den Beschwerden erlauben eine genaue Diagnose und die Einleitung der passenden Behandlung. Diese kann neben Schlaftraining, Schlafpositionstraining oder Rückenlagevermeidung, die nasale Maskenbeatmung mit leichtem Überdruck, in einigen Fällen auch die Operation krankhafter Veränderung der oberen Atemwege bis zum Kehlkopf als auch die Indikation einer Unterkieferschienenanpassung beinhalten, die das Zurückgleiten des Unterkiefers im Schlaf durch den Verschluss von oberen Atemwegen verhindert. Bei den letzteren Therapievarianten arbeiten wir eng mit den hierfür ausgewiesenen Fachdisziplinen der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und der Zahnmedizin zusammen.

Das Team des Schlaflabors im Haus Gilead I in Bethel
Das Team des Schlaflabors im Haus Gilead I in Bethel

akkreditiert durch

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)

 

Neurologisches Schlaflabor

Auch im Johannesstift in Schildesche gibt es ein Schlaflabor – geführt von der Klinik für Neurologie im EvKB.

» Mehr erfahren