Schwerpunkte

Oberarzt Dr. med. Andreas Rogalewski hört die Halsschlagader auf Unregelmäßigkeiten ab.
Oberarzt Dr. med. Andreas Rogalewski hört die Halsschlagader auf Unregelmäßigkeiten ab.

Die Neurologie – auch Nervenheilkunde genannt – befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der Nervenbahnen und der Muskulatur.

Zum Behandlungsspektrum der Klinik für Neurologie am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) gehören die Schlaganfälle und Tumorerkrankungen des Zentralnervensystems. Auch neurodegenerative Erkrankungen werden von uns behandelt. Dazu zählen Bewegungsstörungen wie zum Beispiel Dystonien, die Parkinson-Krankheit, alle Formen der Demenz einschließlich Morbus Alzheimer, vaskuläre Demenzen sowie Amyotrophe Lateralsklerose (ALS). Für die Behandlung von Bewegungsstörungen haben wir eigens eine Sprechstunde eingerichtet, in der die Substanz Botox verabreicht wird, um die Muskeln zu beruhigen. Schließlich zählen noch entzündliche Erkrankungen wie die Multiple Sklerose, das Guillain-Barré Syndrom oder Meningitis-Enzephalitis zu den Krankheiten, mit denen wir uns besonders häufig befassen.

Moderne bildgebende Diagnostik ist für die Schlaganfallabklärung unverzichtbar.
Moderne bildgebende Diagnostik ist für die Schlaganfallabklärung unverzichtbar.

Auch bei zunächst unklar erscheinenden Beschwerden wie Gedächtnis- oder Bewegungsstörungen, bei Schwindelanfällen oder ständig wiederkehrenden Kopfschmerzen sollten Sie nicht vorschnell verzweifeln. Mit all unserer Expertise und unserer technischen Ausstattung tun wir alles, um Ihnen zu helfen. Ebenso gehört die Schlafmedizin seit mehr als 20 Jahren zu den Schwerpunkten unserer Klinik.

Die Versorgung auf den zwei Stationen unserer Klinik für Neurologie wird in zunehmender Weise erweitert durch ambulante vor- und nachstationäre Behandlungen und die Versorgung neurologischer Notfälle in der Zentralen Notfallambulanz (ZNA) des EvKB. Leistungsfähige Labors für Elektrophysiologie, Liquoruntersuchungen sowie Doppler- und Duplexsonographie ergänzen das spezifische Therapie- und Diagnostikangebot.