Bewegungstherapie

Ausdauersport auf dem Ergometer, gut für Herz-Kreislauf und Stimmung – macht den Kopf frei.
Ausdauersport auf dem Ergometer, gut für Herz-Kreislauf und Stimmung – macht den Kopf frei.
Wassergymnastik – ebenfalls ein Angebot unserer Bewegungsabteilung.
Wassergymnastik – ebenfalls ein Angebot unserer Bewegungsabteilung.
Bewegungstherapie auf dem Trampolin – die eigene Dynamik wiedererleben.
Bewegungstherapie auf dem Trampolin – die eigene Dynamik wiedererleben.
Krafttraining in der Bewegungstherapie – den Körper wieder spüren.
Krafttraining in der Bewegungstherapie – den Körper wieder spüren.

Seelische Zustände drücken sich sehr häufig über den Körper des Menschen aus. Für die Bewegungstherapeuten in unserer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) stellt die Bewegung eine therapeutische Möglichkeit dar, über den Körper auf die Seele des Menschen einzuwirken.

Bewegungstherapie: Warum?

Als therapeutische Maßnahmen sind Bewegung und Sport imstande, gestörte körperliche, psychische und soziale Funktionen auszugleichen und wiederherzustellen. Dabei geht es darum, positive Wahrnehmungen und Erlebnisse unter körperorientierten Gesichtspunkten zu erfahren, körperliche Reaktionen zu erspüren und sich wieder als Individuum mit erweitertem Handlungspotential zu erleben. Eigene Grenzen werden schneller wahrgenommen, gesetzt und behauptet und der achtungsvolle Umgang mit sich selbst und in der sozialen Gemeinschaft wird neu gelebt.

Bewegungstherapie: Was?

  • Sportspiele
  • Herz-Kreislauf-Training
  • Lauftherapie (Nordic Walking)
  • Fitnesstraining
  • Wassertherapie (Bewegungsbad im Haus)
  • Entspannungsverfahren
  • Körperwahrnehmung
  • Stabilisierungstechniken
  • Selbstsicherheitstraining für Frauen
  • Naturerfahrung
  • Reittherapie (extern)
  • Physiotherapie

Bewegungstherapie: Wo?

Als Bewegungsräume stehen eine Gymnastikhalle, ein Bewegungsbad, ein Trampolinraum, ein Ergometerraum, ein Kräftigungsraum sowie die freie Natur zur Verfügung. Darüber hinaus mieten wir auch Sportstätten angemietet.

Bewegungstherapie: Wie?

Es gibt offene Angebote, die täglich und sehr konsequent stattfinden wie zum Beispiel Frühschwimmen, Bewegung am Morgen, progressive Muskelentspannung, Frauengruppen. Außerdem hat jede Station zwei bis drei Gruppentermine in der Woche. Deren Inhalte folgen entweder einer festen Thematik oder aber werden in Absprache mit den Teilnehmern gefüllt. Der Entschluss, wer an der Bewegungstherapie teilnimmt und welche Ziele erarbeitet werden sollen, wird im Behandlungsteam geklärt und dann mit den Patienten besprochen. Sind Menschen nicht gruppenfähig, so sind nach Absprache und Verordnung einzeltherapeutische Maßnahmen möglich.   

Bewegungstherapie: Mit wem?

Derzeit stehen für die stationär behandelten Menschen insgesamt sieben Therapeuten mit unterschiedlichen Qualifikationen (medizinischer Bademeister, Physiotherapeuten, Gymnastiklehrer mit Zusatzqualifikationen, Diplom-Sportlehrer) zur Verfügung, wovon zwei umfangreich und nahezu ausschließlich mit physiotherapeutischen Behandlungen beschäftigt sind.

Porträtfoto Beatrix Möller

Beatrix Möller

Teamleitung Kinderzentrum, staatlich geprüfte Physiotherapeutin

Tel.: 05 21 - 7 72 7 80 80

E-Mail