Polypen

Polypen sind Ausstülpungen der Gebärmutterschleimhaut. Hierbei kann es sich um gutartige, aber auch bösartige Veränderungen handeln. Sie können bei der Ultraschalluntersuchung gesehen werden und erzeugen oft Blutungen aus der Scheide. Der Ultraschall ergibt manchmal allerdings nur eine Verdachtsdiagnose, die durch eine Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) und Ausschabung (Abrasio) weiter abgeklärt werden muss. Dabei wird der Polyp mit unserem modernen operativen bipolaren Hysteroskop bis zu dem Ort an der Schleimhaut, wo der Polyp entstanden ist, gezielt und komplett abgetragen. Dieses Vorgehen ist schonend und bietet eine exakte Diagnose. Bei Bösartigkeit des Gewebes werden unsere Spezialisten der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen die »weiteren Schritte festlegen. 

Download

Zertifizierte Gynäkologie im Ev. Krankenhaus Bielefeld