Station K5: Neuropädiatrische / Gastroenterologische Station

Die Station K5 verfügt über 19 Patientenplätze. Es handelt sich schwerpunktmäßig um die neurologische und gastroenterologische Station für Säuglinge und Kleinkinder. Die Schwerpunkte liegen deshalb bei Entwicklungsstörungen, der Abklärung von Entwicklungsverzögerungen sowie Epilepsien. Neben der Pflege und dem ärztlichen Dienst sind auf dieser Station Heilpädagoginnen und Psychologinnen integriert.

Zusätzlich werden auf dieser Station Kinder mit gastroenterologischen Erkrankungen behandelt. Einen Schwerpunkt stellen insbesondere alle Kinder mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen dar, die nach neuesten Richtlinien diagnostiziert und behandelt werden. Auch hier ist überwiegend die Mitaufnahme eines Elternteils möglich.

Einen besonderen Schwerpunkt der Station bilden auch Kinder mit Neurodermitis. Spezielle Neurodermitis-Trainerinnen und spezialisierte Ärzte behandeln hier Kinder mit schweren Formen der Neurodermitis nach modernsten, auch nach naturkundlichen Heilverfahren inklusive Begleitbehandlungen bestehend aus speziellen Diäten und neuzeitlichen Antikörperbehandlungsverfahren. Diese kommen nach einer speziellen Hautanalyse zur Anwendung.

Stationsleitung

Porträtfoto Angelika Steinkemper

Angelika Steinkemper

Pflegerische Leitung

Tel.: 05 21 - 772 7 80 63

E-Mail

Portraitfoto Maria Efken

Maria Efken

stellvertretende pflegerische Leitung

Tel.: 05 21 - 772 7 80 63

E-Mail