Ergotherapie

Ziele der Ergotherapie sind unter anderem:

  • Lebensqualität erhalten und verbessern
  • altersentsprechende gesunde Entwicklung erhalten und erweitern
  • Räume für Kreativität und Fantasie schaffen
  • Soziale Integration, Kontakt zur Außenwelt
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Autonomie ermöglichen
  • Krankheitsbewältigung
  • Trauerbewältigung
  • therapeutisches Spielen
  • körperorientierte Verfahren (Tanz, Schauspiel, Gesang, Sport)
  • Sozialtraining: Kochen, Feiern, Musizieren, Spielen...
  • Entspannungsangebote
  • Handwerkstechniken
  • kreative Ausdrucksangebote
  • Abbau von Aggressionen
  • Begleitung von palliativen Patienten

Eine große Stärke der Kinder und Jugendlichen ist es, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen, ihnen nachzugehen und mit viel Phantasie Ausdruck zu verleihen. Diesen Prozess unterstützt die Ergotherapie mit verschiedenen Angeboten, wie zum Beispiel:

Kontakt

Porträtfoto Lea Buschsieweke

Lea Buschsieweke

Ergotherapeutin, Station K1

Tel.: 05 21 - 772 7 81 68

Porträtfoto Annett Gehler

Annett Gehler

Ergotherapeutin, Station K6

Tel.: 05 21 - 772 7 81 07

E-Mail

Porträtfoto Rodrigo Barros

Rodrigo Barros

Ergotherapeut, Station K8

Tel.: 05 21 - 772 7 80 81

E-Mail

Porträtfoto Vera Gouws

Vera Gouws

Ergotherapeutin, Station K8

Tel.: 05 21 - 772 7 80 81

E-Mail

Station K8

Total normal sein bedeutet, nicht nur krank oder gesund zu sein. Total normal ist es, sich immer zwischen diesen beiden Polen zu befinden, also zugleich gesunde und kranke Anteile in sich zu haben.

Mit der Diagnosestellung "Krebs" ändert sich für die Kinder und ihre Familien schlagartig erst einmal alles. Die Kinder erleben im wahrsten Sinne des Wortes eine Einschränkung des Blickfelds. Das ganze Umfeld sieht und behandelt vorrangig die Krankheit. Natürlich steht für die Heilung einer Krebserkrankung die medizinische Behandlung der Ärzte an oberster Stelle; in diesem Setting gilt es jedoch für uns Ergotherapeuten, die Schlupflöcher für jede Minute Lebensqualität zu finden.

Die Kinder und Jugendlichen erfahren einen geschützten Rahmen, in dem sie ihre Patientenrolle verlassen, ihre gesunden Anteile leben und stärken können, was für eine gelingende Behandlung von großer Bedeutung ist.

Video: Was macht eigentlich die Ergotherapie auf der Station K8?



Weitere Informationen zum Thema Ergotherapie im Evangelischen Klinikum Bethel finden Sie »hier.