Sozialberatung

beraten – begleiten – koordinieren – vermitteln

Befindet sich ein Kind im Krankenhaus, so stehen die Eltern neben den Sorgen, die diese Situation mit sich bringt, vielleicht vor vielen Fragen und schwierigen Entscheidungen. Im Hinblick auf die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt kann es hilfreich sein, sich frühzeitig über Möglichkeiten der Entlastung und nachstationären Versorgung durch uns beraten zu lassen.

Das Angebot der Sozialberatung im Kinderzentrum umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Klärung und Koordinierung des individuellen Hilfebedarfs für die Zeit nach der Entlassung
  • Möglichkeiten der nachstationären Versorgung und deren Finanzierung (z.B. durch ambulante Pflegedienste)
  • Beratung zu ambulanten Unterstützungsmöglichkeiten (z.B. innerhalb der Frühen Hilfen durch Familienhebammen oder Familienpaten)
  • Sozialrechtliche Beratung zu Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung, sowie zum Schwerbehindertengesetz
  • Hilfsmittelversorgung
  • Vermittlung zu psychosozialen Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen
  • Koordination von Rehabilitationsmöglichkeiten
  • Begleitung von Familien mit Kindern mit chronischen Erkrankungen oder besonderem Förderbedarf
  • Beratung von Familien in psycho-sozialen Belastungssituationen (z.B. durch Trennung oder Gewalterfahrung)
  • Qualitätssicherung u.a. durch die Entwicklung von Standards im Dokumentationssystem, Verfahrensanweisungen und regelmäßigen Rezertifizierungen nach DIN EN ISO 9001 : 2008

Kontakt

Porträtfoto Christina Dörrie

Christina Dörrie

B. A. Sozialarbeiterin

Tel.: 05 21 - 772 7 92 73

E-Mail

Porträtfoto

Friederike Hamann

B. A. Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr

Tel.: 05 21 - 772 7 81 44

E-Mail

Porträtfoto Christina Marteaux

Christina Marteaux

Diplom-Sozialpädagogin

Tel.: 05 21 - 772 7 92 75

E-Mail

Porträtfoto Karen Rüping-Oehlmann

Karen Rüping-Oehlmann

Diplom-Sozialarbeiterin

Tel.: 05 21 - 772 7 92 65

E-Mail

Download

Zertifiziert nach

Das Viszeralchirurgie ist zertifiziert nach ISO 9001.