Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Projekte und Termine in unserer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Evangelischen Krankenhaus Bielefeld (EvKB):

GNP 2018: Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) lädt herzlich ein zur 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie vom 11. bis 13. Oktober 2018 in Bielefeld. Mit der diesjährigen Tagung möchten wir uns insbesondere der Schnittstelle Neuropsychologie und psychische Störungen widmen. Dabei soll es nicht nur um psychiatrische Patienten, sondern auch um Patienten mit Epilepsie, neurologischen Erkrankungen und geriatrischen Patienten mit komorbiden psychischen Störungen gehen.

» weitere Informationen

Psychiatrisch-Psychotherapeutisches Kolloquium

Das Psychiatrisch-Psychotherapeutisches Kolloquium ist ein Fortbildungsprogramm der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Evangelischen Klinikum Bethel und der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaften der Universität Bielefeld. Die Veranstaltungen sind im Rahmen der „Zertifizierung der freiwilligen ärztlichen Fortbildung“ der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit jeweils 2 Punkten (Kategorie: A) anrechenbar.

Kolloquium im Wintersemester 2018/2019

Schwerpunktthema: State of the Art – Therapie psychischer Störungen

Zeit: Mittwoch, 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Evangelisches Klinikum Bethel | Haus Gilead IV | Alter Speisesaal | Remterweg 69/71 | 33617 Bielefeld

Datum Thema Referent
17.10.2018 Vorab-Veranstaltung Zwischen „Euthanasie“ und Anstaltsreform. Die psychiatrischen Fachgesellschaften der Bundesrepublik und der DDR im „Kalten Krieg“ 1945-1975 Stefan Dörre, M.A., Uniklinik Düsseldorf
07.11.2018 Psychose und Sucht Prof. Euphrosyne Gouzulis-Mayfrank, LVR Klinik Köln
14.11.2018 Gruppenpsychotherapien im psychiatrischen Kontext Prof. Bernhard Strauß, Uniklinik Jena
21.11.2018 Suizidalität erkennen, verstehen, behandeln Prof. Reinhard Lindner, Universität Kassel
28.11.2018 „Das Selbst im Kontext Anderer: Implikationen für die Psychiatrie“ Prof. Sören Krach, Uni Lübeck
05.12.2018 Diagnostik und Therapie des Delirs Dr. Stefan Kreisel, EvKB
12.12.2018 Vermeidung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen Dr. Regina Ketelsen, EvKB
16.01.2019 Therapie von Angststörungen „State of the Art“ Prof. Jürgen Hoyer, TU Dresden
23.01.2019 Therapie bipolarer Störungen Prof. Andreas Reif, Uniklinik Frankfurt
30.01.2019 Traumafolgestörungen Dr. Dipl. Psych. Carolin Steuwe, Dipl. Psych. Martina Bertino, PD Dr. Kristina Hennig-Fast, EvKB
06.02.2019 Fachlichkeit und Multiprofessionalität im Umgang mit Demenz Dr. Stefan Spannhorst, EvKB

Neurozentrum Bethel - Fortbildungsprogramm 2018

jeweils Donnerstag, 17:00 bis 18:30 Uhr

Krankenhaus Mara, Mehrzweckraum, 1. OG, Maraweg 21, 33617 Bielefeld-Bethel

Datum Vortragsthema Referent
01.02.2018 Neue und alte Herausforderungen in Diagnostik und Behandlung Epilepsie-assoziierter Hirntumoren Prof. Dr. Ingmar Blümcke, Neuropathologisches Institut d. Univ., Erlangen
01.03.2018 Moderne Aneurysmatherapie Prof. Dr. Ulrich Sure, Neurochirurg. Univ.-Klinik, Essen
19.04.2018 Cortical Spreading Depolarization bei cerebraler Ischämie PD Dr. Johannes Woitzik, Neurochirurgische Univ.-Klinik Charité, Berlin
03.05.2018 Operative Behandlungsstrategien bei spinalen Metastasen Prof. Dr. Michael Stoffel, Neurochirurgische Klinik, Krefeld
07.06.2018 Update Myopathie Prof. Dr. Peter Young, Neurologische Univ.-Klinik, Münster
05.07.2018 Standardized Computer-based Organized Reporting of EEG (SCORE) Dr. Sandor Beniczky, The Epilepsy Hospital Filadelfia, Dianalund, Dänemark
06.09.2018 Virale Encephalitis - Brandaktueller Dauerbrenner Prof. Dr. Uta Meyding-Lamade, Neurologie, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.
04.10.2018 Faciobrachial dystonic seizures: clinical and immunological aspects Prof. Dr. Sarosh Irani, University of Oxford, England
08.11.2018 Diagnostisch und interventionell gelöste Fälle mit akutem Schlaganfall Prof. Dr. Roland Brüning, Neuroradiologie/Radiologie, Asklepios Klinik Barmbek, Hamburg
06.12.2018 Postinterventionelle Bildgebung nach endovaskulärer Schlaganfalltherapie Prof. Dr. Omid Nikoubashman, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Univ.-Klinikum, Aachen

20 Jahre Tagesklinik Ost in Bielefeld – Rettender Anker im Alltag

Das Team der Tagesklinik Ost: Von links: Kerstin Grote, Riki van den Broek Sozialarbeiterin, Susanne Hessinger Krankenschwester, Svenja Singenstroth Psychologin, Ulli Miram Bewegungstherapeutin, Gitta Ziehm Ergotherapeutin, Ose Schnitker Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Daniel Lencina-Ribes Psychologe, Tanja Möller Sekretariat, Jörg Eckardt Krankenpfleger und Christiane Heitmann
Das Team der Tagesklinik Ost: Von links: Kerstin Grote, Riki van den Broek Sozialarbeiterin, Susanne Hessinger Krankenschwester, Svenja Singenstroth Psychologin, Ulli Miram Bewegungstherapeutin, Gitta Ziehm Ergotherapeutin, Ose Schnitker Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Daniel Lencina-Ribes Psychologe, Tanja Möller Sekretariat, Jörg Eckardt Krankenpfleger und Christiane Heitmann

Ein multiprofessionelles Team arbeitet seit 20 Jahren in der Tagesklinik Ost, einer Anlaufstelle für psychisch kranke Menschen. Die sogenannte teilstationäre Einrichtung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) ist spezialisiert auf Menschen mit Depressionen. Die Zahl der Hilfesuchenden steigt, derzeit gibt es eine Warteliste.

„Wir wollen nicht die Welt retten, aber den Bielefelder Osten.“ Die Geburtstagsgäste lachen über das Ende der Begrüßungsrede von Kerstin Grote. Die ausgebildete Sozial- und Milieupädagogin weiß wovon sie spricht, denn sie ist von der ersten Stunde an mit dabei. Das ist jetzt 20 Jahre her und in der Zwischenzeit hat sich die Tagesklinik Ost zu einer festen Größe in der wohnortnahen psychiatrischen Versorgung entwickelt. Mehr als 3.000 Menschen ist in den letzten Jahren hier geholfen worden.

» Mehr erfahren

10 Jahre Station B1 in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Sie feierten mit der Queen im Hintergrund (v. r.): Oberärztin Dr. Brigitte Säker, der Leiter der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen im EvKB Dr. Martin Reker, Psychologin und Psychotherapeutin Martina Bertino, Psychologin Viktoria Solovina, der pflegerische Stationsleiter Mario Gevers, Major George Beedie und Dudelsackspieler Roger Buschkämper.                              Foto: Schulz

Seit zehn Jahren werden Mitglieder der britischen Armee in Deutschland und ihre Angehörigen auf der Station B1 in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) behandelt. Das war Anlass genug für eine kleine deutsch-britische Feier im Haus Gilead IV am 10. November. 

» Mehr erfahren

30 Jahre gerontopsychiatrische Tagespflege in der Moltkestraße

Dr. Ulrich Schmid-Furstoss, Leiter der gerontopsychiatrischen Tagesklinik, Birgit Vogl, Leiterin der gerontopsychiatrischen Tagespflege, und Dr. Udo Baer genossen den Geburtstagsabend.
Dr. Ulrich Schmid-Furstoss, Leiter der gerontopsychiatrischen Tagesklinik, Birgit Vogl, Leiterin der gerontopsychiatrischen Tagespflege, und Dr. Udo Baer genossen den Geburtstagsabend.

NRW-Modellprojekt wurde in Bielefelder Eiszeit gegründet

Blitzeis, Stromausfall, schulfrei – im März vor 30 Jahren fiel Bielefeld von einer Sekunde zur anderen in eine Eiszeit! Die Ursache war ein plötzlicher Temperatursturz. Ein unvergessenes Jahr, in dem auch das Modellprojekt gerontopsychiatrische Tagespflege des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) gestartet wurde. Ein evolutionäres Konzept, das kombiniert mit einer Tagesklinik und einer ambulanten Anlaufstelle im Haus Moltkestraße 3 zur Vorzeigeeinrichtung wurde.

» Mehr erfahren

Stellvertretender Betheler Psychiatrie-Chefarzt verabschiedet: Dr. Rainer Burdinski geht in den Ruhestand

Dr. Rainer Burdinski (r.) wurde in der Neuen Schmiede von (v. l.) Prof. Dr. Martin Driessen, Dr. Steffi Koch-Stoecker, Leiterin der Psychiatrischen Institutsambulanz, Bethel-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Günther Wienberg sowie Dr. Georg Kremer, therapeutischer Leiter der Abteilung für Abhängigkeitserkrankte, in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Paul Schulz
Dr. Rainer Burdinski (r.) wurde in der Neuen Schmiede von (v. l.) Prof. Dr. Martin Driessen, Dr. Steffi Koch-Stoecker, Leiterin der Psychiatrischen Institutsambulanz, Bethel-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Günther Wienberg sowie Dr. Georg Kremer, therapeutischer Leiter der Abteilung für Abhängigkeitserkrankte, in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Paul Schulz

Der stellvertretende Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel, Dr. Rainer-Uwe Burdinski (69), wurde jetzt mit einem Symposium in den Ruhestand verabschiedet. „Mit Ihnen geht eine ganze Ära der Betheler Psychiatrie zu Ende“, sagte Chefarzt Prof. Dr. Martin Driessen bei der Veranstaltung in der Neuen Schmiede in Bielefeld-Bethel.

» Mehr erfahren

Nichtrauchen kann man lernen! Nikotinentwöhnungskurse für Raucher

Die Tagesklinik für Abhängigkeitserkrankungen im EvKB bietet Nikotinentwöhnungskurse für Raucher an:

Termine 2018

Fünf Termine jeweils dienstags von 16:30 bis 18:00 Uhr:

  • Kurs 1: 16.01.2018 - 13.02.2018
  • Kurs 2: 20.02.2018 - 20.03.2018
  • Kurs 3: 10.04.2018 - 15.05.2018
  • Kurs 4: 04.09.2018 - 02.10.2018
  • Kurs 5: 30.10.2018 - 27.11.2018

Die Kurse finden im Evangelischen Klinikum Bethel, Tagesklinik für Abhängigkeitserkrankungen, Königsweg 5, 33617 Bielefeld-Bethel statt.

Auskunft und Anmeldung:
Tagesklinik für Abhängigkeitserkrankungen
Stefanie Tiemann
Montag bis Donnerstag von 7:30 - 13:00 Uhr

Königsweg 5
33617 Bielefeld
Tel.: 05 21 - 772 7 87 55
Fax 05 21 - 772 7 87 56

Handzettel "Nichtrauchen kann man lernen" (PDF, 290 KB)

Familienklub in der Therapie von Menschen mit Suchtproblemen

Suchtprobleme in der Familie oder im Freundeskreis betreffen nicht nur den Abhängigen, sondern alle nahe stehenden Menschen. Trotzdem gibt es kaum Angebote der Suchtselbsthilfe, die sich speziell an Angehörige richten. Der Familienklub ist ein neues Angebot der angeleiteten Selbsthilfe, bei dem die Angehörigen von Abhängigen im Vordergrund stehen. Angehörige treffen sich wöchentlich, unabhängig davon, ob der oder die Abhängige bereit ist, sich in die Gruppenarbeit einzubringen.

Familienklubs wirken durch das Selbsthilfeprinzip. Familien sind selbst Experten für ihre eigenen Probleme und Lebenssituationen. Ziele des gegenseitigen Austausches sind:

  • Lösung suchtbezogener und lebenspraktischer Probleme
  • Lebensqualität und -freude der gesamten Familie stärken
  • Selbstachtung von Angehörigen verbessern

Handzettel "Familienklub" (PDF, 370 KB)

Termine

Zeit: mittwochs, 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Evangelisches Klinikum Bethel, Tagesklinik für Abhängigkeitserkrankungen, Königsweg 5, 33617 Bielefeld

Anmeldung

montags bis donnerstags von 7:30 bis 13:00 Uhr
Tel.: 05 21 - 772 7 87 55

4. deutschsprachiger Delirtag

Wie sich schockierende Verwirrtheitszustände im Krankenhaus behandeln lassen, haben 200 Experten aus ganz Deutschland in Bethel diskutiert. Das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) hat in diesem Jahr die Tagung des bundesweit agierenden Delir-Netzwerks organisiert.

» Bericht lesen

» weitere Informationen zur Veranstaltung

11. bundesweites Treffen der Gerontopsychiatrischen Tageskliniken

Datum: 10. und 11.09.2015
Ort: Evangelisches Klinikum Bethel, Gerontopsychiatrische Tagesklinik, Moltkestraße 3, 33615 Bielefeld

Thema: Teilstationäre Behandlung Hochaltriger - Chancen, Besonderheiten und Grenzen

» weitere Informationen

2. Deutschsprachiger Delirtag

Der 2. Deutschsprachige Delirtag fand am Mittwoch, den 13.11.2013, in der Neuen Schmiede in Bethel statt.

» weitere Informationen

Internationale Tagung zu Aggression im psychiatrischen Behandlungsalltag

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel im EvKB war an der internationalen Tagung zum Thema "Aggression im psychiatrischen Behandlungsalltag - Frühzeitiges Erkennen und Behandlungsansätze zwischen Sorge und Zwang" am 16. Mai 2013 in Berlin beteiligt. Vertreten wurde sie in Person von Dr. Regina Ketelsen als Referentin. Die Veranstaltung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel fand im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) statt. Auch die Fachhochschule der Diakonie (FHdD) war bei der Veranstaltung vertreten.

Programm zur Veranstaltung (PDF, 264 KB)

Hilfe bei Suchtproblemen und Traumaerfahrungen: EvKB bietet europaweit neue Therapie an

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel im Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) bietet eine neue Therapie für Frauen mit Suchtproblemen und traumatischen Erlebnissen an. Das Behandlungsangebot integriert erstmals in Europa „Sucht“ und „Trauma“ und richtet sich an Frauen zwischen 18 und 65 Jahren.

»Mehr

Tag der offenen Tür | Haus Gilead IV

Etwa 1.600 Besucher nahmen am Samstag, den 23. Februar 2013, Einblicke in die Psychiatrie des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) in Bethel. Der neue Klinikanbau im Haus Gilead IV wurde von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht.

» Reportage zum Tag der offenen Tür: "Einblicke in die Psychiatrie"

10. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie

Nach 2004, 2007 und 2010 trafen sich die Psychiatrische Pflegewelt vom 17. bis 18. Oktober 2013 zum vierten Mal in Bielefeld. Der Kongress fand in Zusammenarbeit zwischen dem Evangelisches Klinikum Bethel und der »Fachhochschule der Diakonie (FHdD) zum Thema "Blick zurück nach vorn" statt.

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie »hier.