menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Der Wunsch nach körperlicher und seelischer Gesundheit ist im Bereich der Gynäkologie von besonderer Bedeutung. Mit diesem Wissen behandeln wir auf dem aktuellen Stand der Medizin und Forschung; einfühlsam und unterstützend.

Gynäkologie und Geburtshilfe

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

In unserer Frauenklinik in Bethel sind wir auf die Gesundheit unserer weiblichen Patientinnen spezialisiert. Menschlichkeit, Zuwendung, hohe Qualität und besondere Expertise kommen bei uns gemeinsam zum Tragen. Das gibt unseren Patientinnen Halt und Vertrauen, sowohl in Momenten, die von Freude und Glück geprägt sind, als auch in sorgenvollen Situationen, die gynäkologische und auch geburtshilfliche Erkrankungen mit sich bringen können. Wir sind jederzeit für Sie da, ob geplant, spontan oder im Notfall.

Myome

Myome sind gutartige knotige Veränderungen der Muskulatur der Gebärmutter. Sie können auch außerhalb der Gebärmutter auftreten, denn auch dort ist Muskulatur vorhanden, die sich verändern kann. Myome können sehr groß werden, dabei den Bauch sichtbar vorwölben oder andere Komplikationen erzeugen. In den meisten Fällen verursachen Myome keine Beschwerden, sie sollten aber spätestens dann behandelt werden, wenn sie Symptome erzeugen.

Mögliche Symptome sind:

Folgeerkrankungen durch Ausüben von Druck auf den Beckenboden, auf Organe und Strukturen im Becken (z.B. Harnabflusstörung, Verstopfung, häufiger Harndrang)

In unserer Frauenklinik erfassen wir zunächst genau Ihre Beschwerden und führen anschließend eine ausführliche Diagnostik durch. Die gynäkologische Untersuchung umfasst

  • Spiegeleinstellung
  • Tastuntersuchung
  • Ultraschall mit dynamischer Darstellung der inneren Organe
  • Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
  • Magnetresonanztomografie (MRT)

Auf die Diagnostik folgt unsere speziell auf Ihre Situation abgestimmte Therapieempfehlung. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir nach unserem Therapievorschlag das weitere Vorgehen.

Medikamentöse Therapie

Vor einer operativen Therapie kann eine medikamentöse Behandlung sinnvoll sein. Ziel einer solchen Behandlung: die Verkleinerung von Myomen und die Verringerung von Blutungen. Es ist sogar möglich, dass eine operative Therapie dann nicht mehr erforderlich ist. Auch die Linderung von Beschwerden kann möglicherweise mit einer medikamentösen Therapie erreicht werden. Sie dient auch der Vorbereitung einer Operation.

Operative Therapie

Bei der operativen Therapie von Myomen streben wir immer an die Gebärmutter zu erhalten, wenn dies medizinisch möglich ist. Das bedeutet, dass Myome aus der Gebärmutterwand herausgeschält oder von dieser abgesetzt werden. Selbstverständlich wenden wir die Methoden der minimalinvasiven Chirurgie an. Eine Operation kann durchgeführt werden per:

  • Gebärmutterspiegelung (bipolare Hysteroskopie)
  • Bauchspiegelung
  • Zugang durch die Scheide

Bei Senkungs- und Kontinenzbeschwerden ist eine zusätzliche korrigierende Operation zu erwägen und wird von uns entsprechend in den Therapieplan integriert. Auch in diesem Fall steht in unserer Klinik die minimalinvasive Chirurgie als die Operationsmethode mit der höchsten Effektivität und geringsten Belastung bei schnellster Erholungszeit an oberster Stelle.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit eine Zweitmeinung einzuholen. Wir bieten Ihnen auch unsere Expertise für eine Zweitmeinung an, falls bereits auswärtig eine Empfehlung erfolgt ist (Sprechstunden).

Infoabend für werdende Eltern

» mehr erfahren

Perinatalzentrum

» mehr erfahren

Kontinenzzentrum

» mehr erfahren

Aktuelles aus der Klinik

» mehr erfahren

Forschung & Lehre

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

» mehr erfahren

Mitglied im Onkologischen Zentrum Bielefeld im EvKB

Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)

https://www.dgho.de/

DIN EN ISO 9001:2015

Zertifiziert nach aktueller Zertifizierungsvorgabe DIN EN ISO 9001:2015

https://www.wieso-cert.de/

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern bundesweit.

http://www.focus.de/

FOCUS

Der größte Krankenhausvergleich des Magazins FOCUS führt das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) auf Platz 5 der besten Kliniken in Nordrhein-Westfalen.

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/