Kranken Kindern helfen
Kranken Kindern helfen

Bethel baut ein neues Kinderzentrum. Für Jahrzehnte soll es jungen Patienten die besten Chancen geben schnell wieder gesund zu werden. mehr erfahren

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wenn die Jüngsten krank sind, leidet die Familie. Unser Können und unser Team ermöglichen, dass Ihr Kind schnell wieder gesund und munter wird.

Kinder- und Jugendmedizin

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

Mit einem breiten Behandlungsspektrum und hervorragenden Leistungen in der Diagnostik und Therapie sämtlicher akuter sowie chronischer Erkrankungen ist unsere Klinik verlässliche Ansprechpartnerin für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern. Für die modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren hat unsere Klinik hat einen sehr hohen Ausstattungsstandard und arbeitet auf wissenschaftlich höchstem Niveau sowie auf Basis der aktuellen Leitlinien. So behandeln wir jedes Jahr 40.000 junge Patienten stationär, als Notfallpatienten in der Notaufnahme oder ambulant in unseren Spezialsprechstunden. Unserer Kompetent vertrauen unsere jungen Patienten und ihre Eltern weit über die Grenzen Ostwestfalen-Lippes hinaus. Unsere Klinik gehört zum Kinderzentrum im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) und ist eine der größten Kinderkliniken Deutschlands.

Neuropädiatrie | Epileptologie | Neurophysiologie

Gehirn, Rückenmark und Nerven – ein Trio, das in jedem Körper egal wie jung oder alt er ist, die Kommunikation steuert. Die Neuropädiatrie befasst sich mit dieser Informationskette, beziehungsweise mit der Entwicklung des zentralen und peripheren Nervensystems von der Geburt bis ins jugendliche Alter. Neurologische Erkrankungen oder Schädigungen mit Dauerfolgen sind bei Kindern und Jugendlichen keine Seltenheit. Im Kinderzentrum Bethel werden pro Jahr mehr als 4.000 Kinder mit neurologischen Diagnosen behandelt. Hierbei werden die Kinderneurologen von speziell ausgebildeten Pflege- und Therapeutenteams der Abteilung für Neuropädiatrie unterstützt.

Fördernde Therapien

Am häufigsten erkranken Patienten an infantiler Zerebralparese (CP), Epilepsien, neuromuskulären Erkrankungen und Bewegungsstörungen. Doch so komplex wie das Gehirn ist, so verschieden sind auch die Krankheitsbilder bei den jungen Patienten. Die Neuropädiatrie hat im Kinderzentrum Bethel eine lange Tradition. Erfahrung und Wissen sowie die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus anderen Disziplinen ermöglichen es, für jeden Patienten eine fördernde Therapie zu entwickeln.

Gehirnströme messen

Für die punktgenaue Diagnose einer neurologischen Störung steht den Fachleuten ein großes EEG-Labor zur Verfügung. Durch diese Technik kann die elektrische Aktivität des Gehirns gemessen und aufgezeichnet werden. Ergänzt durch ein Video-EEG bekommen die Fachärzte in den meisten Fällen genauen Aufschluss über das Krankheitsbild. Zusätzlich wird die Diagnostik in der Neuropädiatrie durch neurophysiologische Untersuchungen und bildgebende Verfahren aus der Kinderradiologie (MRT, Angio-MR) unterstützt und verfeinert.

Entwicklungs- und Bewegungsstö- rungen, ebenso wie entzündliche Erkrankungen des Nervensystems, sind neben den Epilepsien Schwerpunkte in der Abteilung für Neuropädiatrie. Ein großer Vorteil für die Patienten ist die enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Psychosomatik im Kinderzentrum. Neurologisch? Oder auch psychisch? Mit beiden medizinischen Fragestellungen arbeiten die Expertenteams, um zum Beispiel den Ursachen für chronische Schmerzzustände, Missempfindungen oder Lähmungen auf die Spur zu kommen. In vielen Fällen kann nämlich keine körperliche Ursache nachgewiesen werden.

Arbeit mit den Eltern

Im Laufe der Spurensuche kristallisieren sich belastende Ereignisse oder Probleme als mögliche Auslöser heraus. Die spezialisierten Neuropädiater arbeiten dabei mit Heilpädagoginnen, Ergotherapeuten, Psychologen, Physiotherapeutinnen, Musik- und Kunsttherapeutinnen zusammen. Jedes Kind spricht auf andere Angebote an. Mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen werden die Familien in den Behandlungsprozess mit einbezogen.

Behandlungsspektrum

  • Bewegungsstörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Abklärung akuter und chronischer Schmerzzustände
  • Entzündliche Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems (immunologisch, infektiös)
  • Anfallsleiden, Epilepsien
  • Neonatale Neurologie 

Unsere Angebote

Sprechstunde in der Tagesklinik für Neuropädiatrie

Tel.: 05 21 - 77 27 71 28

Unsere Station K5 ist auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit neuropädiatrischen Erkrankungen spezialisiert, die Station K6 auf junge Patienten mit neurologischen Krankheitsbildern. 

 

Kontakt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Kinderzentrum im Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld

Anfahrt

Notaufnahme für Neugeborene, Kinder und Jugendliche

Kinderzentrum im Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld

Tel: 0521 - 772 7 80 50
Tel: 0521 - 772 7 80 50

Anfahrt

Chefarztsekretariat

Tel: 0521 - 772 7 80 59
Tel: 0521 - 772 7 80 59
Fax: 05 21 - 772 7 80 60

kinderklinik@evkb.de

Chefarzt

Prof. Dr. med.
Eckard Hamelmann

zum Team

Das könnte Sie auch interessieren

Kinderzentrum

» mehr erfahren

Kinderchirurgie

» mehr erfahren

Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

» mehr erfahren

Kinderradiologie

» mehr erfahren

Neubau Kinderzentrum Bethel – Spendenprojekt

» mehr erfahren

Aktuelles aus unserer Klinik

» mehr erfahren

Forschung, Lehre, Weiterbildung

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

» mehr erfahren

FOCUS

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel werden der Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Driessen und der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen Dr. Martin Reker von der Zeitschrift FOCUS in der Ärzteliste 2018 empfohlen. 

http://www.focus.de/

Mukoviszidose-Ambulanz

Unsere Kindertagesklinik wurde durch das Mukoviszidose-Institut und das Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen als Mukoviszidose-Ambulanz zertifiziert.

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank