menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.
Wenn junge Patienten erkrankt sind helfen wir bei der präzisen Diagnose. Mit einem Höchstmaß an Erfahrung, Kompetenz und High-tech machen wir das Innere des Körpers sichtbar. Damit die richtigen Schritte folgen.

Kinderradiologie

Herzlich willkommen!
Bei Erkrankungen und Verletzungen unserer jungen Patienten ermöglicht die Abteilung für Kinderradiologie Einblicke ins Innere des Körpers. Damit ist sie wichtiger Ansprechpartner im Kinderzentrum des EvKB, um präzise Diagnosen zu stellen. Und die sind die Basis für die jeweils bestmögliche Therapie. Dafür arbeiten wir Hand in Hand mit der Kinderchirurgie und der Kinder- und Jugendmedizin, die sich mit der Kinderradiologie unter einem Dach befinden.

Der sensible Umgang mit Strahlung bestimmt unsere Behandlungsstrategie für Frühgeborene bis hin zum jugendlichen Erwachsenen. Das Team der Kinderradiologie arbeitet deswegen mit viel Durchblick, wenig Strahlung und größtem Einfühlungsvermögen.

Und auch für niedergelassene Kinderärzte und Kinderchirurgen sind wir verlässlicher Partner für ambulante Untersuchungen per Ultraschall, Röntgen, Computertomografie (CT) und Kernspintomografie (MRT). Dafür sind wir über die Grenzen Ostwestfalen-Lippes hinaus bekannt.

Ultraschall, Computertomografie, Magnetresonanztomografie

Erst eine präzise Diagnose ermöglicht es, die passende Therapie auszuwählen. Ob beim Knochenbruch oder Erkrankungen der Organe – die Abteilung für Kinderradiologie im Kinderzentrum des Evangelischen Klinikums Bethel liefert Einblicke ins Innere der Körper unserer jungen Patienten. Das eingespielte Team in der Kinderradiologie arbeitet eng mit den Kinderchirurgen und Kinderärzten des Kinderzentrums zusammen.

Der sensible Umgang mit Strahlung bestimmt die Behandlungsstrategie für Frühgeborene bis hin zum jugendlichen Erwachsenen. Denn die Patienten in der Kinderradiologie befinden sich noch im Wachstum und insbesondere ihr Knochenmark, das für die Blutbildung mitverantwortlich ist, ist gegenüber Röntgenstrahlen empfindlich. Ein gewichtiger Grund, um den Strahlenschutz noch ernster zu nehmen als in der Radiologie für Erwachsene. Deshalb bevorzugen die Kinderradiologen möglichst die strahlenfreien Methoden, so etwa die Ultraschalltechnik (Sonografie) und das MRT (Magnetresonanztomografie, auch Kernspintomografie genannt), die beide ohne Röntgenstrahlung auskommen. In wenigen Fällen wird das CT (Computertomografie) oder das klassische Röntgen eingesetzt. Geräte, die wesentlich weiterentwickelt wurden und sehr viel weniger Strahlung benötigen als noch vor wenigen Jahren.

In der eigenständigen Abteilung für Kinderradiologie stehen den Fachärzten für die Untersuchungen bei Kindern modernste Geräte zur Verfügung, die nicht nur mit wenig Strahlung auskommen, sondern auch in besonders kurzer Zeit Bildmaterial erstellen. Das erleichtert die Untersuchung bei Kindern, die nicht lange stillhalten können. In der Altersgruppe von 0 bis zum vollendeten 17. Lebensjahr werden pro Jahr über 25.000 ambulante und stationäre Untersuchungen erbracht, die für eine exakte Bestimmung der Krankheit notwendig sind.

Ermächtigungsambulanz

Der Leitende Arzt der Abteilung für Kinder-Radiologie im EvKB, Dr. Martin Möllers, verfügt über eine Ermächtigungsambulanz der kassenärztlichen Vereinigung und kann daher kinderradiologische Untersuchungen auch auf Zuweisung der niedergelassenen Kinderärzte durchführen.

Kontakt

Abteilung für Kinderradiologie

Kinderzentrum Bethel
Grenzweg 10
33617  Bielefeld

Tel: 0521 | 772 - 7 80 98
Fax: 0521 | 772 - 7 80 84
silke.ziegenbein@evkb.de

Leitender Arzt

Dr. med.

Dr. med.
Martin Möllers

Leitender Arzt Abteilung für Kinderradiologie; Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, diagnostische Radiologie, Kinderradiologie

Sekretariat

Silke Ziegenbein

Sekretariat Abteilung für Kinderradiologie

Ambulanzzeiten

Montag 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 16:00 Uhr
Dienstag 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 16:00 Uhr
Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 16:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 16:00 Uhr

Anmeldung

Ultraschall (Sonografie) und Röntgen
Tel.: 05 21 – 772 7 80 74
Fax: 05 21 – 772 7 80 75

Computertomografie (CT) und Kernspintomografie / Magnetresonanztomografie (MRT)
Tel.: 05 21 – 772 7 80 98

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank