menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wenn der Mensch leidet, kann die Seele krank werden. Wir behandeln alle Arten von psychischen Erkrankungen und helfen Ihnen, wieder zu sich selbst zu finden.

Hilfreicher Blick auf die Standards von morgen: Hackathon des EvKB zu Innovationen für psychisch Erkrankte

Gehirnjogging für Menschen mit Demenz, Entspannung unterwegs oder die Therapie-App für psychiatrische Patienten: In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) hat jetzt ein Hackathon – ein im Internet abgehaltener Workshop – gezeigt, welche technischen Innovationen von heute schon bald zum Standard der psychiatrischen Behandlung zählen können.

Dr. Carolin Steuwe und Martina Bertino aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des EvKB haben den Hackathon „IT4Anxiety“ am EvKB organisiert.
Dr. Carolin Steuwe und Martina Bertino aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des EvKB haben den Hackathon „IT4Anxiety“ am EvKB organisiert.
Dr. Carolin Steuwe und Martina Bertino aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des EvKB haben den Hackathon „IT4Anxiety“ am EvKB organisiert.
Hilfreicher Blick auf die Standards von morgen: Hackathon des EvKB zu Innovationen für psychisch Erkrankte
Dr. Carolin Steuwe und Martina Bertino aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des EvKB haben den Hackathon „IT4Anxiety“ am EvKB organisiert.

Bei der EU-geförderten zweitägigen Veranstaltung mit mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland und Frankreich haben acht Start-up-Unternehmen vorgestellt, was sie für Menschen mit psychischen Erkrankungen entwickeln. Ziel war, mit dem Spezialwissen von Behandlern und Betroffenen in Workshops zu bewerten, ob die Entwicklungen tatsächlich zielführend sind und an welcher Stelle sie für die Therapie noch verbessert werden können.

Und die Entwicklungen sind spannend: Mit einem sogenannten „mobilen Neurofeedback“ können Menschen lernen, wie sie sich im Alltag entspannen können. Für Menschen mit einer Demenzerkrankung werden Apps entwickelt, die die Gedächtnisleistung trainieren. Innerhalb der Psychotherapie spielen zukünftig Apps eine Rolle, die Behandler dabei unterstützen, ihren Patientinnen und Patienten Aufgaben zu stellen, die sie bis zur nächsten Sitzung erledigen sollen. Auch Zugangswege zur Psychotherapie sollen durch innovative Lösungen erleichtert werden.

Im gegenseitigen Austausch auf Augenhöhe konnten Entwickler, Betroffene und Behandelnde offen ihre Wünsche und Ideen kommunizieren. In dieser Atmosphäre waren viele wertvolle Hinweise möglich. „Ideen und Anregungen wurden von den Start-ups blitzschnell gedanklich integriert“, erzählt Dr. Carolin Steuwe, die zusammen mit Martina Bertino als Mitarbeiterinnen der Betheler Klinik den Hackathon organisiert hat. „Vieles von dem, was hier vorab zu sehen war, wird sicherlich in wenigen Jahren ganz normal in der Behandlung von psychisch Erkrankten eingesetzt.“ Und für diesen Erfolg hat der Hackathon am EvKB einen wichtigen Beitrag geleistet.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus den Bereichen:
Allgemeine Nachrichten
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Zurück

Pressekontakt

Sandra Gruß

Leitung Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77066

Tel: 0521 772-77066

sandra.gruss@evkb.de

Manuel Bünemann

Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77063

Tel: 0521 772-77063

manuel.buenemann@evkb.de

Cornelia Schulze

Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77060

Tel: 0521 772-77060

cornelia.schulze@evkb.de

Unsere Auszeichnungen

FOCUS

In der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel werden der Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Driessen und der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen Dr. Martin Reker von der Zeitschrift FOCUS in der Ärzteliste empfohlen. Außerdem hat die Klinik die Auszeichnung Nationale Fachklinik für die medizinischen Bereiche Angst- und Zwangsstörungen sowie Depressionen erhalten.

http://www.focus.de/

DGPPN

Die Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde als Weiterbildungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie zertifiziert.

https://www.dgppn.de/

Deutscher Dachverband DBT e.V.

Die Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im EvKB wurde akkreditiert durch den Deutschen Dachverband für Dialektisch-behavioriale Therapie e.V.

https://www.dachverband-dbt.de/

FOCUS

Im größten Krankenhausvergleich des FOCUS zählt das Evangelische Klinikum Bethel 2022 erneut zu den besten Krankenhäusern bundesweit und belegt Platz 12 der besten Kliniken in Nordrhein-Westfalen. Außerdem wurden 10 medizinische Schwerpunkte mit dem begehrten FOCUS-Siegel als nationale Fachklinik ausgezeichnet.

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/