menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wenn der Mensch leidet, kann die Seele krank werden. Wir behandeln alle Arten von psychischen Erkrankungen und helfen Ihnen, wieder zu sich selbst zu finden.

Psychiatrie und Psychotherapie

Forschungsabteilung

Unsere klinische Forschung bringt sich aktiv in die fortlaufende Weiterentwicklung von Verständnis, Diagnostik und Therapie psychischer Störungen ein. Das multidisziplinäre Team – bestehend aus Psychologen, Pflegewissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsmanagern – steht in kontinuierlichem Austausch mit allen Abteilungen der Klinik und mit unseren zahlreichen Partnern.

Adherence / Compliance und Früherkennung

Projektleitung Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Prof. Dr. rer medic.

Prof. Dr. rer medic. Michael Schulz, MPH

michael.schulz@fhdd.de

Projektmitarbeiter

Kooperationspartner

  • Dr. med. Ewald Rahn (LWL-Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie Warstein und Lippstadt)

Kurzbeschreibung

Adhärenz (engl.: Adherence für Festhalten, Befolgen) bezeichnet die Einhaltung der gemeinsam von Patient und Behandlungsteam gesetzten Therapieziele. Ziel dieser empirischen Untersuchung war es, die Adhärenz-Therapie (AT) als psychotherapeutische Kurzintervention auf ihre Wirksamkeit hin zu überprüfen. Im Rahmen einer multizentrischen, einfach verblindeten, randomisiert kontrollierten Längsschnittstudie (3 Zentren in Deutschland, ein Zentrum in der Schweiz) wurden 137 schizophrene und schizoaffektive Patienten untersucht. Während 80 Studienteilnehmer die Adhärenz-Therapie, d.h. fünf Therapiesitzungen während der stationären Behandlung und drei Therapiesitzungen innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Klinikentlassung in ihrem häuslichen Umfeld erhielten (Interventionsgruppe), bekamen 57 Patienten der Kontrollgruppe das Standardbehandlungsprogramm (Treatment as usual). Zu drei Messzeitpunkten (Studieneinschluss, Klinikentlassung und drei Monate nach der Entlassung) erfolgte neben einer ausführlichen Testdiagnostik ein therapeutisches Drugmonitoring zur Bestimmung der Medikamentenspiegel in Relation zur verabreichten Dosis (Maß für Adhärenz). Obwohl AT keine signifikanten Veränderungen im Hinblick auf die Einnahme von Medikamenten (therapeutsiches Drugmonitoring), der Einstellung zur Behandlung und des Funktionsniveaus bewirkte, konnte AT die Psychopathologie 12 Wochen nach Entlassung signifikant verbessern und somit die Genesung von Psychosepatienten deutlich verbessern.

Kontakt

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Forschungsabteilung
Haus Gilead IV
Remterweg 69/71
33617 Bielefeld

Tel: 05 21 - 772 7 03
Tel: 05 21 - 772 7 03
Fax: 05 21 - 772 7 85 11

sabine.urban@evkb.de

Anfahrt

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Martin Driessen

Chefarzt

mehr erfahren

zum Team

Prof. Dr. rer. nat.
Thomas Beblo

Forschungsbeauftragter, Leiter der Forschungsabteilung

mehr erfahren

Sabine Urban

Organisation Forschungsabteilung

mehr erfahren

Video

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles aus unserer Klinik

» mehr erfahren

Fortbildungsreihe "Neurozentrum Bethel"

» mehr erfahren

Psychiatrisches und Psychotherapeutisches Kolloquium

» mehr erfahren

FOCUS

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel werden der Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Driessen und der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen Dr. Martin Reker von der Zeitschrift FOCUS in der Ärzteliste 2018 empfohlen. 

http://www.focus.de/

DGPPN

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde als Weiterbildungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie zertifiziert.

https://www.dgppn.de/

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/