menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wir sind Ihre Spezialisten in Bielefeld für die klassische Allgemein- und Viszeralchirurgie. Profitieren Sie von unserer hohen Kompetenz, individueller Betreuung sowie von schonenden Therapieverfahren, die Ihnen bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung helfen.

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Herzlich willkommen!

Ob Darm, Magen, Speiseröhre, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse oder Schilddrüse – wir haben die Expertise in Bielefeld für chirurgische Eingriffe des Bauchraums, des Verdauungstrakts, der Hormondrüsen sowie bei Hernien (Weichteilbrüchen) und akuten Entzündungen von Rumpf und Extremitäten. Unsere Klinik im Johannesstift suchen sowohl Patienten auf, die mit einer Krebserkrankung auf unser umfassendes Spezialwissen vertrauen können, als auch Patienten mit einer gutartigen Erkrankung. Alle können sich darauf verlassen, dass wir durch unsere Expertise und den hohen Grad der Kooperation mit weiteren Fachbereichen des EvKB das Bestmögliche für sie erreichen. Unser Anspruch ist, unsere Patienten so schonend wie möglich bei der Bewältigung ihrer Erkrankung zu helfen. Dafür stehen uns modernste minimalinvasive Verfahren („Röhrchen- oder Schlüsselloch-Chirurgie") einschließlich 4K-Laparoskopie-Systeme und der neuesten Generation des robotischen Operationssystems DaVinci zur Verfügung.

Schilddrüsenchirurgie

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Klinik liegt in der Schilddrüsenchirurgie. Bei Schilddrüsenkrebs oder falls ein solcher droht wie auch bei der gutartigen Vergrößerung, die im Volksmund als Kropf bezeichnet wird, kann eine Operation sinnvoll sein. Die Schilddrüse kann teilweise oder bei bösartigen Erkrankungen sogar vollständig entfernt werden.

Schilddrüsensprechstunde

Eingriffe an der Schilddrüse werden häufig vorgenommen auf der Basis von Diagnosestellungen aus dem Fachgebiet der Nuklearmedizin. Für unsere Patienten bieten wir daher in unserer Klinik eine spezielle Schilddrüsensprechstunde an, die in Zusammenarbeit mit der Klinik für Nuklearmedizin stattfindet. Anschließend wird gemeinsam mit dem Patienten das therapeutische Vorgehen festgelegt.

Die Nerven schonen

Die Entfernung der Schilddrüse (Schilddrüsenresektion) zählt heute dank bewährter ausgereifter Operationstechnik mit niedriger Komplikationsrate zu den sicheren chirurgischen Eingriffen. Zur Schonung der Stimmbandnerven kommt das Neuromonitoring (Nervenstimulation) zum Einsatz. Mit diesem Verfahren können während der Operation Nerven gezielt identifiziert werden, indem man sie elektrisch stimuliert und die Reaktion aufzeichnet. Damit wird die Gefahr einer Nervenverletzung auf ein Minimum reduziert.

Auch Kosmetik zählt

Auch das kosmetische Ergebnis ist dank schonender chirurgischer Verfahren in der überwiegenden Zahl hervorragend, also ästhetisch unauffällig, ohne dadurch dabei Qualität und Sicherheit zu beeinträchtigen. Das gelingt durch minimal-invasive bzw. endoskopische Schilddrüsenoperationen. Hierbei besteht die Wahl zwischen minimal-invasiven Verfahren mit am Hals gelegener sichtbarer Narbe und solchen ohne Narbe am Hals.

Bei der sog. MIVAT (Minimal-Invasive Video-Assistierte Thyreoidektomie) erfolgt der Zugang zur Schilddrüse über einen 15-20 mm kleinen Halsschnitt. Die Narbe nach der Operation ist in den meisten Fällen diskret. Mit dem Ziel eine Narbe am Hals vollständig zu vermeiden, können die Zugänge auch im Bereich der Achselhöhle und/oder Brustwand gelegt werden. Der Eingriff erfolgt in Schlüssellochtechnik mit Hilfe von 5mm-Instrumenten und Kamera, die über eine Hülse in den Halsbereich eingebracht werden. Mit dieser Technik können deutlich größere Schilddrüsen mit größerem Rauminhalt operiert werden. Die Narben an der Brustwand sind nach wenigen Wochen nicht mehr sichtbar und die in der Achselhöhle durch Haare bzw. Arme gut verdeckt.

Kontakt

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Johannesstift
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld

Tel: 0521 - 772 7 74 01
Tel: 0521 - 772 7 74 01
Fax: 05 21 - 772 7 74 02

viszeralchirurgie@evkb.de

Anfahrt

Chefarzt

Prof. Dr. med.
Jan Schulte am Esch

zum Team

Zentrum für Allgemein-, Gefäß-, Thorax- und Viszeralchirurgie

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

» mehr erfahren

Wissenschaft und Forschung

in unserem Zentrum für AGTV

» mehr erfahren

Lehre und Weiterbildung

in unserem Zentrum für AGTV

» mehr erfahren

Mitglied im Onkologischen Zentrum Bielefeld im EvKB

Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)

https://www.dgho.de/

DIN EN ISO 9001:2008

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

https://www.wieso-cert.de/

Qualitätsgesicherte Hernien-Chirurgie

Ausgezeichnet durch die Deutsche Hernien-Gesellschaft (DHG)

https://www.herniengesellschaft.de/ _blank

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern bundesweit.

http://www.focus.de/

FOCUS

Der größte Krankenhausvergleich des Magazins FOCUS führt das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) auf Platz 5 der besten Kliniken in Nordrhein-Westfalen.

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/