menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Die Lunge ist unser Umweltorgan. Mehr als 15.000 Liter Luft filtert sie täglich. Wir helfen effektiv bei Krankheiten von Lunge und Bronchien – damit Sie wieder aufatmen können.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Die Lunge ist unser Umweltorgan. Mehr als 15.000 Liter Luft filtert sie täglich. Wir helfen effektiv bei Krankheiten von Lunge und Bronchien – damit Sie wieder aufatmen können.

Thoraxchirurgie

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

Ganz gleich welche Erkrankung im Einzelnen vorliegt: Betroffene wünschen sich eine moderne und optimale medizinische Versorgung mit kompetenten und einfühlsamen Ansprechpartnern. Das bieten wir Ihnen in unserer Klinik für Thoraxchirurgie. Hier sind wir auf die Behandlung von Erkrankungen der Lunge und der Brustkorborgane spezialisiert. Unser erfahrenes Team verliert vor, während und nach der Operation nie Ihre Sicherheit und Lebensqualität aus den Augen. Damit Sie wieder unbeschwert und frei durchatmen können.

Die Klinik ist Teil des ersten fachübergreifenden Lungenzentrums in Ostwestfalen-Lippe. Hier arbeiten Thoraxchirurgen bei der Diagnose und Behandlung Hand in Hand mit Pneumologen und Onkologen – immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Diese Kombination ermöglicht kurze Wege, eine Vielzahl modernster Behandlungsmethoden und eine optimale Behandlungsqualität.

Kinder-Thoraxchirurgie

Thoraxchirurgische Eingriffe bei Säuglingen, Kindern oder Jugendlichen sind zwar selten, bedürfen jedoch einer besonderen Expertise, die die Thoraxchirurgie in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Klinik für Anästhesiologie bietet. In der Kinderthoraxchirurgie werden alle thorakalen operativen Eingriffe durchgeführt vom Säugling bis zum 15. Lebensjahr.

Behandlungsspektrum

Angeborene Lungenerkrankungen wie das kongenitale Lobäremphysem oder die zystisch adenomatoide Malformation können bereits unmittelbar nach der Geburt symptomatisch werden und ein rasches operatives Entfernen der betroffenen Lungenabschnitte erforderlich machen. Diese Eingriffe sind chirurgisch wie anästhesiologisch eine große Herausforderung.

Des Weiteren zählen schwere Lungenentzündungen mit Ausweitung der Infektion auf den Rippenfellraum (Rippenfellvereiterungen) zu den Erkrankungen im Kindesalter, welche in Abhängigkeit des Befunds durch einen thoraxchirurgischen Eingriff behandelt werden. Hierbei wird der sich ansammelnder Eiter operativ ausgeräumt und der Zwischenfellraum gespült, so dass die Infektion besser ausheilen und sich die Lunge wieder vollständig entfalten kann. Diese Operationen werden häufig mittels minimal-invasiver Technik (video-assistierte Technik) durchgeführt.

Primäre Tumore der Lunge sind im Kindesalter selten. Häufiger sind sekundäre Absiedlungen anderer Tumore in der Lunge (Metastasen). Mit Hilfe des Dioden-Lasersgerät können solche Metastasen sehr schonend aus der Lunge entfernt werden. Andere Tumore wie beispielsweise Teratome können im Raum zwischen den beiden Lungenflügeln (Mediastinum) wachsen. Auch diese Tumore werden bei uns in der Thoraxchirurgie operativ entfernt. Andere Tumore des Mediastinums (z. B. Lymphome) werden besser durch eine Chemotherapie und ggf. auch eine Bestrahlung behandelt. Dennoch werden wir hier häufig thoraxchirurgisch tätig, da vor Beginn der Therapie die Diagnose über eine operativ entnommene Gewebeprobe gesichert werden muss.

Nicht zuletzt gehören die meist angeborenen Deformitäten des Brustkorbs wie die Trichterbrust und die Kielbrust zu den Erkrankungen, die dann – idealerweise im späteren Jugendalter – korrigiert werden können. Diese Erkrankungen haben zwar keinen Einfluss auf die Lebenserwartung, können die Betroffenen aber in ihrer körperlichen Belastbarkeit sowie psychisch erheblich beeinträchtigen und daher eine Operation rechtfertigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zentrum für Allgemein-, Gefäß-, Thorax- und Viszeralchirurgie

» mehr erfahren

Lungenzentrum

» mehr erfahren

Lehre und Weiterbildung

in unserem Zentrum für AGTV

» mehr erfahren

Wissenschaft und Forschung

in unserem Zentrum für AGTV

» mehr erfahren

Aktuelles

aus unserer Klinik

» mehr erfahren

Nichtrauchen kann man lernen!

Kurse zur Rauchentwöhnung

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

Stellenangebote unserer Klinik

» mehr erfahren

DIN EN ISO 9001:2008

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

https://www.wieso-cert.de/

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern bundesweit.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank