menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wenn der Mensch leidet, kann die Seele krank werden. Wir behandeln alle Arten von psychischen Erkrankungen und helfen Ihnen, wieder zu sich selbst zu finden.

Psychiatrie und Psychotherapie

Forschungsabteilung

Unsere klinische Forschung bringt sich aktiv in die fortlaufende Weiterentwicklung von Verständnis, Diagnostik und Therapie psychischer Störungen ein. Das multidisziplinäre Team – bestehend aus Psychologen, Pflegewissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsmanagern – steht in kontinuierlichem Austausch mit allen Abteilungen der Klinik und mit unseren zahlreichen Partnern.

Menschen mit kognitiver Einschränkung und Demenz im Krankenhaus: Erkennen und Handeln – Bedürfnisorientierte Behandlung

Projektleitung

Dr. med. Stefan Kreisel

M. Sc. Epidemiology, Ärztliche Leitung Abteilung für Gerontopsychiatrie


Tel: +49 521 | 772-78695

Tel: +49 521 | 772-78695

stefan.kreisel@evkb.de
mehr erfahren

Projektmitarbeiter 

  • Dipl.-Päd. Maren Baumeister, Studien- und Projektkoordinatorin der Abteilung für Gerontopsychiatrie
  • Sebastian Bödecker, wissenschaftliche Hilfskraft
  • Dr. med. Michael Guhra, Oberarzt der Abteilung für Gerontopsychiatrie
  • Dr. med. Stefan Spannhorst, Oberarzt der Abteilung für Gerontopsychiatrie

Kooperationspartner

Projektbeschreibung

Das Evangelische Klinikum Bethel steht vor der Herausforderung, ein zunehmend älter werdendes Patientenklientel zu versorgen. Dabei ist besonders zu berücksichtigen, dass viele ältere Patienten neben ihrer akuten Erkrankung auch eine Demenz oder andere kognitive Erkrankung aufweisen. Die effizienzoptimierten Strukturen des modernen Krankenhauses sind jedoch auf mündige Patienten mit erhaltener kognitiver Fähigkeit ausgelegt. Ein ungenügendes Bewusstsein ob der „Existenz“ dieser Patientengruppe und entsprechend mangelnder Sachkenntnisstand führen zu einer Unterversorgung dieser Klientel und zu einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit negativer Folgen eines Krankenhausaufenthalts.

Ziel des Projektes ist es, in sämtlichen Handlungsfeldern der Patientenversorgung Patientinnen und Patienten mit kognitiven Störungen rasch und sicher zu identifizieren und dann durch nachhaltige Maßnahmen eine Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Demenzerkrankungen herbeizuführen und negative Folgen eines Krankenhausaufenthalts zu vermeiden.  

Um dies zu erreichen, werden drei überlappende Module entwickelt: Eine eingehende, fach- und professionsbezogene Schulung zur Erkennung und Behandlung der Patientinnen und Patienten mit kognitiven Defiziten, die eigentliche Patientenzentrierte Intervention sowie eine begleitende Erfassung von Prozessbenchmarks und Veränderungen. Die Projektmaßnahmen

  • Schulung aller Berufsgruppen hinsichtlich einer „best-practice“ Versorgung von Patienten mit kognitiven Einschränkungen
  • Expertenschulung zum Demenzkoordinator zur Organisation und Sicherstellung der Bedürfnisorientierten Behandlung
  • Rasches und sicheres Identifizieren von Patienten mit kognitiven Einschränkungen
  • Individualisierte Anamneseerhebung in Bezug auf psychosoziale Ressourcen und behandlungsrelevante Informationen der Patienten und Angehörigen und Umsetzung einer aktivierenden, Ressourcen-orientierten Pflege
  • Spezialisiertes Entlassmanagement
  • Demenzgerechte Stationsausstattung

werden zunächst auf einer ausgewählten Interventionsstation installiert, um dann aber in einem zweiten Schritt – optimiert und angepasst – krankenhausweit implementiert zu werden.

Der Effekt dieser Maßnahmen wird durch Prozessbenchmarks (z.B. Delir, Liegedauer, Alltagskompetenz) und anhand der Dokumentation der Zufriedenheit der Beteiligten (Patientinnen und Patienten, Angehörige wie Behandler) überprüft.  

Mit dem Projektkonzept „Erkennen Und Handeln - Bedürfnisorientierte Behandlung im Kranken­haus bei Demenz und kognitiver Einschränkung“ wird das EvKB im Rahmen der Ausschreibung „Menschen mit Demenz im Krankenhaus“,  herausgegeben von der Robert Bosch Stiftung, mit einer Fördersumme von 100.000 Euro unterstützt.

Kontakt

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Forschungsabteilung
Haus Gilead IV
Remterweg 69/71
33617 Bielefeld

Tel: 05 21 - 772 7 03
Tel: 05 21 - 772 7 03
Fax: 05 21 - 772 7 85 11

sabine.urban@evkb.de

Anfahrt

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Martin Driessen

Chefarzt

mehr erfahren

zum Team

Prof. Dr. rer. nat.
Thomas Beblo

Forschungsbeauftragter, Leiter der Forschungsabteilung

mehr erfahren

Sabine Urban

Organisation Forschungsabteilung

mehr erfahren

Video

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles aus unserer Klinik

» mehr erfahren

Fortbildungsreihe "Neurozentrum Bethel"

» mehr erfahren

Psychiatrisches und Psychotherapeutisches Kolloquium

» mehr erfahren

FOCUS

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel werden der Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Driessen und der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen Dr. Martin Reker von der Zeitschrift FOCUS in der Ärzteliste 2018 empfohlen. 

http://www.focus.de/

DGPPN

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde als Weiterbildungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie zertifiziert.

https://www.dgppn.de/

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/