„Krebs in der Familie“
AKTUELLES
„Krebs in der Familie“

Infotag im EvKB am Samstag, 13. April 2024

» mehr erfahren
Kindernotfallpraxis: Videosprechstunden ergänzen Notfallversorgung
AKTUELLES
Kindernotfallpraxis: Videosprechstunden ergänzen Notfallversorgung

Am 1. April 2024 ändern sich die Sprechzeiten der Kindernotfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL). Dafür wird eine neue...

» mehr erfahren
Notfallmedizin: Neue wissenschaftlich-ärztliche Leitung an Rettungsdienstschule
AKTUELLES
Notfallmedizin: Neue wissenschaftlich-ärztliche Leitung an Rettungsdienstschule

Klinikdirektor Univ-Prof. Dr. Sebastian Rehberg (EvKB) ist zum ersten wissenschaftlich-ärztlichen Leiter der Rettungsdienstschule des stiwl in...

» mehr erfahren
“Wir würden gerne noch bleiben“
AKTUELLES
“Wir würden gerne noch bleiben“

Bethel-Klinik hilft Mädchen aus Afghanistan

» mehr erfahren
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel
AKTUELLES
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel

EvKB und Mühlenkreiskliniken bilden Weiterbildungsverbund für Kinderintensivpflege

» mehr erfahren
Neue Klinikleitung: Dr. Philipp Genseke baut Nuklearmedizin aus
AKTUELLES
Neue Klinikleitung: Dr. Philipp Genseke baut Nuklearmedizin aus

Dr. Philipp Genseke leitet ab März die Klinik für Nuklearmedizin am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB). Mit ihm wird das EvKB die Nuklearmedizin,...

» mehr erfahren
Uniklinika in NRW setzen Zeichen gegen Rechtsextremismus und für Zusammenhalt
AKTUELLES
Uniklinika in NRW setzen Zeichen gegen Rechtsextremismus und für Zusammenhalt

Die Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen setzen in einer gemeinsamen Pressemitteilung ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und für Zusammenhalt....

» mehr erfahren
Schutz für Patienten vor multiresistenten Keimen
AKTUELLES
Schutz für Patienten vor multiresistenten Keimen

Land NRW zeichnet EvKB für hervorragende Hygienestandards aus

» mehr erfahren
Blutspendedienst Bethel am Johannesstift
AKTUELLES
Blutspendedienst Bethel am Johannesstift

Blutspenden sind überlebenswichtig und werden nach wie vor dringend benötigt! Der Blutspendedienst Bethel hat auf den Mangel reagiert.

» mehr erfahren
EvKB+ Im Team gegen den Tumor
AKTUELLES
EvKB+ Im Team gegen den Tumor

Das Evangelische Klinikum Bethel gibt einen Überblick über das DKG-zertifizierte Onkologische Zentrum. Mit der Zertifizierung durch die Deutsche...

» mehr erfahren
menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Deshalb bieten wir herausragende medizinische Leistungen und setzen unser Fachwissen und unsere Erfahrung dafür ein, dass Sie schnell wieder gesund werden. Dabei leben wir Toleranz und Menschlichkeit – jeden Tag.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Deshalb bieten wir herausragende medizinische Leistungen und setzen unser Fachwissen und unsere Erfahrung dafür ein, dass Sie schnell wieder gesund werden. Dabei leben wir Toleranz und Menschlichkeit – jeden Tag.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Deshalb bieten wir herausragende medizinische Leistungen und setzen unser Fachwissen und unsere Erfahrung dafür ein, dass Sie schnell wieder gesund werden. Dabei leben wir Toleranz und Menschlichkeit – jeden Tag.

Hilfsangebote

Sowohl Patientinnen und Patienten als auch Mitarbeitende können sich Situationen ausgesetzt sehen, in denen sie besondere professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Als konfessionelles Krankenhaus entspricht es unserem Selbstverständnis, Angebote vorzuhalten, die direkt unterstützen. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Hilfsangebote in Anspruch nehmen.

Hilfsangebote für Patientinnen und Patienten

  • Seelsorge
  • Ethikberatungsdienst
  • Hilfen für Pflegende Angehörige
  • Hotline für Eltern in der Corona-Pandemie (Tel.: 0521 772-78043, mo – do 8 – 16, fr 8 – 14 Uhr)
  • Kinderschutzambulanz
  • Patientenfürsprecher

Hilfsangebote für Mitarbeitende

Mitarbeitende in Krankenhäusern sind in ihrer täglichen Arbeit regelmäßig Situationen ausgesetzt, die sie als belastend empfinden können. Dies kann beispielsweise von der Begleitung sterbender und schwerkranker Patienten bis hin zu akuten Notfallsituationen reichen. Die Corona-Pandemie hat darüber hinaus sowohl psychische als auch körperliche Belastungen für Mitarbeitende in Kliniken mit sich gebracht.

Vor allem bei schwerwiegenden Ereignissen könnte es sein, dass Mitarbeitende eine kurzfristige professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen möchten. Wir sind dabei an ihrer Seite. Alle Unterstützungsangebote sind gut miteinander vernetzt.

Diese Hilfsangebote halten wir für Mitarbeitende vor:

  • Krisenintervention
  • Angebote für Teams zur Wissensvermittlung (z. B. zu psychischen Faktoren bei Extrembelastung, Identifizierung traumatischer Situationen, Umgang mit eigener Betroffenheit in Extremsituationen)
  • Angebote der kollegialen Unterstützung in Zeiten zugespitzter Situationen
  • Seelsorgliches Gespräch
  • Beratung
  • ggf. Diagnostik und Behandlungsplanung
  • Unterstützung bei der Vermittlung in eine geeignete Therapie
  • Teamkonferenz bei außergewöhnlichen Belastungen, die die Behandlung oder z.B. den Tod eines Kollegen bzw. einer Kollegin betreffen
  • Unterstützung durch Klinische Ethik Bei schwierigen Entscheidungsfindungen in allen Behandlungssituationen
  • Ethik-Fallgespräch/Ethikkonsil
  • Ethische Visite
  • Nachbesprechung von Fällen unter ethischen Gesichtspunkten
  • Gespräche zur Konfliktlösung
  • Weitervermittlung an geeignete Beratungsangebote

Einzelunterstützung beispielsweise nach einer besonders belastenden Arbeitssituation im direkten Patientenkontakt. Bei einer aufgetretenen hohen psychischen Belastung (z. B. posttraumatische Belastungsstörung) werden den Betroffenen auf Wunsch Kontakte zu Psychologen oder Psychotherapeuten vermittelt.

  • psychosoziale Beratung
  • Sozialberatung

bei beruflichen Konfliktsituationen und bei persönlichen Problemen im Einzelfall oder Team sowie Unterstützung bei Wiedereingliederung, Vorliegen einer Suchtproblematik und finanziellen Notlagen.

Die Unterstützung erfolgt mit

  • systemischem Coaching
  • Mentoring
  • Moderation
  • Begleitung
  • Disability Management

Im beruflichen Kontext, persönlich oder bei der Arbeit im Team kann an verschiedenen Stellen Beratung oder Coaching hilfreich sein. Während der Corona-Pandemie kann die Beratung telefonisch oder online umgesetzt werden. Mit unserem breiten Angebot an verschiedenen Formaten möchten wir Sie mit unseren erfahrenen Beratern/-innen und Coaches bei aktuellen Frage- und Problemstellungen unterstützen:

  • bei patientenbezogenen Belastungen
  • bei der Bearbeitung von Teamkonflikten
  • bei persönlich belastenden Ereignissen

Dies ist sowohl individuell als auch auf Team- oder Organisationsebene möglich. In einem telefonischen Erstgespräch beraten wir Sie und entwickeln mit Ihnen ein passgenaues Angebot zu Ihren Anforderungen. Dafür bieten wir Ihnen ein breites Spektrum aus:

  • Supervision
  • Coaching
  • Teamcoaching und Prozessbegleitung
  • Moderation
  • Organisationsberatung und Veränderungsmanagement

In der Zeit der Corona-Pandemie ist eine Hotline für Eltern eingerichtet worden. Sie versteht sich als Verteiler, die die Anfragen mit ihren speziellen Fragestellungen an kompetente Kolleginnen und Kollegen weitergibt.

  • Hotline 0521 772-78043

Dringlichkeitstermine für Mitarbeitende mit Kindern bei hohen Belastungen in der Corona-Pandemie

  • Beratung
  • Krisenintervention und Stabilisierung
  • Vermittlung von weiteren Hilfen

Die Kinderschutzambulanz ist ein fester Bestandteil des Kinderzentrums.

Für Kinder mit Behinderungen und ihre Familien ist das Leben während der Corona-Pandemie besonders schwer. Das Angebot des Sozialpädiatrischen Zentrums konzentriert sich vor allem darauf, Hilfen anzubieten, die Angehörige und ihre Kinder im Alltag entlasten.

Für Kinder, Jugendliche und Eltern ist die Beratungsstelle Bethel Ansprechpartner für alle Themen rund um die Familie, Schule, Freunde und was sonst noch wichtig ist im Leben und in dieser besonderen Situation. Die Beratungsgespräche werden telefonisch geführt – sie sind vertraulich und kostenfrei.

Das Evangelische Klinikum Bethel und das Krankenhaus Mara haben sich als Institution das Ziel gesetzt, für Aufklärung und Prävention bezüglich sexualisierter Gewalt zu sorgen. Bei Hinweisen auf sexualisierte Gewalt sind für die beiden Krankenhäuser Ansprechpartnerinnen und -partner definiert, bei denen die Fälle gemeldet werden, um die nach einem festgelegten Prozess verantwortungsvoll zu bearbeiten.

In unserem Klinikum ist für dieses Thema eine Hotline eingerichtet, erreichbar täglich unter 0521 772-77700 von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Weitere Telefonnummern für Betroffene

Unsere Auszeichnungen

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Gold

Mit dem Gold-Zertifikat für die Jahre 2022 und 2023 hat das Evangelische Klinikum Bethel die höchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank