menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wenn der Mensch leidet, kann die Seele krank werden. Wir behandeln alle Arten von psychischen Erkrankungen und helfen Ihnen, wieder zu sich selbst zu finden.

Psychiatrie und Psychotherapie

Forschungsabteilung

Unsere klinische Forschung bringt sich aktiv in die fortlaufende Weiterentwicklung von Verständnis, Diagnostik und Therapie psychischer Störungen ein. Das multidisziplinäre Team – bestehend aus Psychologen, Pflegewissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsmanagern – steht in kontinuierlichem Austausch mit allen Abteilungen der Klinik und mit unseren zahlreichen Partnern.

Dr. rer. nat. Silvia Carvalho-Fernando, Dipl.-Psych.

Dr. rer. nat. Silvia Carvalho Fernando

Diplom-Psychologin


Tel: +49 521 - 772 7 94 60

Tel: +49 521 - 772 7 94 60

silvia.fernando@evkb.de
mehr erfahren

  • Traumaassoziierte Störungen
  • Emotionsregulation
  • Traumagedächtnis
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Forschung, Qualitätssicherung und Dokumentation, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel, Bielefeld, seit 05/2008
  • Postgraduierten Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie (DGVT) seit 11/2007
  • Psychologiestudium an der Universität Bonn (2001-2003) und der Universität Bielefeld (2003-2007)
  • Ausbildung zur Kinderkrankenschwester, Kaiserswerther Diakonie, Düsseldorf (1998-2001)
  • Beblo, T., Carvalho Fernando, S., Klocke, S., Griepenstroh, J., Aschenbrenner, S., & Driessen, M. (2012). Increased suppression of negative and positive emotions in major depression. Journal of affective disorders, 141(2), 474-479.
     
  • Beblo, T., Pastuszak, A., Griepenstroh, J., Carvalho Fernando, S., Driessen, M., Schütz, A., Rentzsch, K., & Schlosser, N. (2010). Self-reported emotional dysregulation but no impairment of emotional intelligence in borderline personality disorder: an explorative study. The Journal of nervous and mental disease, 198(5), 385-388.
     
  • Beblo, T., Scheulen, C., Carvalho Fernando, S., Griepenstroh, J., Aschenbrenner, S., Rodewald, K., & Driessen, M. (2011). Psychometrische Analyse eines neuen Fragebogens zur Erfassung der Akzeptanz von unangenehmen und angenehmen Gefühlen (FrAGe). Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 59(2), 133-144.
     
  • Carvalho Fernando, S., Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Otte, C., Löwe, B., Wolf, O. T., Spitzer, C., Driessen, M., & Wingenfeld, K. (2012). Associations of childhood trauma with hypothalamic-pituitary-adrenal function in borderline personality disorder and major depression. Psychoneuroendocrinology, 37(10), 1659-1668.
     
  • Carvalho Fernando, S., Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Wolf, O. T., Otte, C., Löwe, B., Spitzer, C., Driessen, M., & Wingenfeld, K. (2013). Acute glucocorticoid effects on response inhibition in borderline personality disorder. Psychoneuroendocrinology, , 38(11), 2780-2788.
     
  • Carvalho Fernando, S., Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Otte, C., Löwe, B., Wolf, O. T., Spitzer, C., Driessen, M., & Wingenfeld, K. (2014). The Impact of Self-Reported Childhood Trauma on Emotion Regulation in Borderline Personality Disorder and Major Depression. Journal of Trauma & Dissociation, 15(4), 384-401.
     
  • Carvalho Fernando, S., Griepenstroh, J., Urban, S., Driessen, M., & Beblo, T. (2014). Aufmerksamkeitsbias und Emotionssuppression bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Neuropsychiatrie, 28(3), 121-129.
     
  • Schlosser, N., Wolf, O. T., Fernando, S. C., Riedesel, K., Otte, C., Muhtz, C., Beblo, T., Driessen, M., Löwe, B., & Wingenfeld, K. (2010). Effects of acute cortisol administration on autobiographical memory in patients with major depression and healthy controls. Psychoneuroendocrinology, 35(2), 316-320.
     
  • Schlosser, N., Wolf, O. T., Fernando, S. C., Terfehr, K., Otte, C., Spitzer, C., Beblo, T., Driessen, M., Löwe, B., & Wingenfeld, K. (2013). Effects of acute cortisol administration on response inhibition in patients with major depression and healthy controls. Psychiatry research.
     
  • Terfehr, K., Wolf, O., Schlosser., Carvalho Fernando, S., Otte, C., Muhtz, C., Beblo, T., Driessen, M., Spitzer, C., Löwe, B., Wingenfeld, K. (2011). Hydrocortisone impairs working memory in healthy humans, but not in patients with major depression disorder. Psychopharmacology, 215, 71-79.
     
  • Terfehr, K., Wolf, O. T., Schlosser, N., Fernando, S. C., Otte, C., Muhtz, C., Beblo, T., Driessen, M., Spitzer, C., Löwe, B., & Wingenfeld, K. (2011). Effects of acute hydrocortisone administration on declarative memory in patients with major depressive disorder: A placebo-controlled, double-blind crossover study. Journal of Clinical Psychiatry, 72(12), 1644-1650.
     
  • Wingenfeld, K., Driessen, M., Terfehr, K., Schlosser, N., Carvalho Fernando, S., Otte, C., Beblo, T., Spitzer, C., Lowe, B., & Wolf, O. T. (2012). Cortisol has enhancing, rather than impairing effects on memory retrieval in PTSD. Psychoneuroendocrinology, 37(7), 1048-1056.
     
  • Wingenfeld, K., Driessen, M., Terfehr, K., Schlosser, N., Fernando, S. C., Otte, C., Beblo, T., Spitzer, C., Löwe, B., & Wolf, O. (2013). Effects of cortisol on memory in women with borderline personality disorder: role of co-morbid post-traumatic stress disorder and major depression. Psychological medicine, 43(03), 495-505.
     
  • Wingenfeld, K., Driessen, M., Schlosser, N., Terfehr, K., Carvalho Fernando, S., & Wolf, O. T. (2013). Cortisol effects on autobiographic memory retrieval in PTSD: an analysis of word valence and time until retrieval. Stress, (0), 1-6.

 

Buchbeiträge

 

  • Fernando, S., Beblo, T., Rullkötter, N, & Driessen, M. (2009). Neuronale Korrelate traumatischer autobiografischer Erinnerungen. In S. Jacobs (Hrsg.), Neurowissenschaften und Traumatherapie (pp. 29-50). Göttingen: Universitätsverlag Göttingen. Vorträge und Kongressbeiträge

 

Vorträge und Kongressbeiträge

 

  • Carvalho Fernando, S., Beblo, T., Schlosser, N., Driessen, M., & Wingenfeld, K. (2009). Der akute Effekt von Glucocorticoiden auf das Arbeitsgedächtnis bei Borderline-Patienten. Vortrag bei der 24. Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP). 
     
  • Carvalho Fernando, S., Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Löwe, B., Wolf, O.T., Spitzer, C., Driessen, M. & Wingenfeld, K. (2010). Basal cortisol and cognitive functions in borderline personality disorder. Poster. 1st International Congress on Borderline Personality Disorder.
     
  • Carvalho Fernando, S., Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Löwe, B., Wolf, O.T., Spitzer, C., Driessen, M. & Wingenfeld, K. (2011). The Impact of Childhood Trauma on Emotion Regulation in Borderline Personality Disorder and Major Depression. Poster. 12th European Conference on Traumatic Stress. 
     
  • Carvalho Fernando, S, Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Otte, C., Löwe, B., Wolf, O.T., Driessen, M., &, Wingenfeld, K. (2012). Einfluss von Kindheitstraumatisierungen auf die Emotionsregulation bei Borderline-Persönlichkeitsstörung und Major Depression. Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGGPN).
     
  • Carvalho Fernando S., Griepenstroh J., Driessen M., & Beblo T. (2013). Unterdrückung negativer und positiver Emotionen bei Patienten mit Major Depression. Poster. 8. Workshopkongress der Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs).
     
  • Carvalho Fernando, S, Beblo, T., Schlosser, N., Terfehr, K., Otte, C., Löwe, B., Wolf, O.T., Driessen, M., &, Wingenfeld, K. (2014). Einfluss von akutem Stress auf die Reaktionsinhibition bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGGPN).

Kontakt

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Forschungsabteilung
Haus Gilead IV
Remterweg 69/71
33617 Bielefeld

Tel: 05 21 - 772 7 03
Tel: 05 21 - 772 7 03
Fax: 05 21 - 772 7 85 11

sabine.urban@evkb.de

Anfahrt

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Martin Driessen

Chefarzt

mehr erfahren

zum Team

Prof. Dr. rer. nat.
Thomas Beblo

Forschungsbeauftragter, Leiter der Forschungsabteilung

mehr erfahren

Sabine Urban

Organisation Forschungsabteilung

mehr erfahren

Video

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles aus unserer Klinik

» mehr erfahren

Fortbildungsreihe "Neurozentrum Bethel"

» mehr erfahren

Psychiatrisches und Psychotherapeutisches Kolloquium

» mehr erfahren

FOCUS

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel werden der Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Driessen und der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen Dr. Martin Reker von der Zeitschrift FOCUS in der Ärzteliste 2018 empfohlen. 

http://www.focus.de/

DGPPN

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde als Weiterbildungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie zertifiziert.

https://www.dgppn.de/

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/