menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Die Diagnose Krebs ist ein Schock. Wir helfen mit unserer Erfahrung, einem umfassenden Wissen und den besten Therapien, der Krankheit stark entgegenzutreten.

Spezielle COVID-Regelungen in der Hämatologie/Onkologie

Um unsere Patienten vor einer Ansteckung zu schützen gelten für ambulante Termine in unserer HOT spezielle Regeln.


COVID-Regelung für ambulante Patientinnen und Patienten in der Klinik für Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie, Stammzelltransplantation und Palliativmedizin im EvKB

Stand: 7. Februar 2022

Infusionstherapie

  • Patienten, die zu einer Infusionstherapie kommen, benötigen immer einen negativen PCR-Test. Der PCR-Test darf maximal 48 Stunden alt sein (Ausnahme: Therapie am Montag, dann PCR-Test von Freitag und zusätzlich am Montag ein zertifizierter Schnelltest).

Blutentnahme oder Gespräch

  • Patienten, die zur Blutentnahme oder zum Gespräch kommen, und mindestens 2x geimpft sind, benötigen einen zertifizierten Schnelltest.

Begleitpersonen von ambulanten Patienten

  • Prinzipiell werden keine Begleitpersonen zugelassen!
  • Ausnahme: hilflose Patienten (Sprachbarriere, körperliche oder geistige Einschränkung, schwierige Gesprächssituation) dürfen von 1 Person begleitet werden.
  • Für diese Begleitperson gilt die Regel 2G+*!

* Regel 2G+: geimpft/genesen und getestet: Der Impfschutz ist vollständig gegeben (Impfnachweis, zweite Impfung liegt mind. 14 Tage zurück) oder Besucher ist von COVID-19 genesen (Nachweis mit positivem PCR-Test, mind. 28 Tage und höchstens 6 Monate alt) und ein negativer Test liegt vor (Antigen-Schnelltest: maximal 24 Stunden alt von einer zugelassenen Teststelle, oder PCR-Test: maximal 48 Stunden alt). Die Regelung gilt auch für Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) erhalten haben. Die NRW-Verordnung sieht die Befreiung der Testpflicht in Gesundheitseinrichtungen nicht vor.

 

Allgemeine Besuchsregeln im EvKB

Zurück

Pressekontakt

Sandra Gruß

Leitung Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77066

Tel: 0521 772-77066

sandra.gruss@evkb.de

Manuel Bünemann

Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77063

Tel: 0521 772-77063

manuel.buenemann@evkb.de

Cornelia Schulze

Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77060

Tel: 0521 772-77060

cornelia.schulze@evkb.de

Unsere Auszeichnungen

FOCUS

Im größten Krankenhausvergleich des FOCUS zählt das Evangelische Klinikum Bethel 2022 erneut zu den besten Krankenhäusern bundesweit und belegt Platz 12 der besten Kliniken in Nordrhein-Westfalen. Außerdem wurden 10 medizinische Schwerpunkte mit dem begehrten FOCUS-Siegel als nationale Fachklinik ausgezeichnet.

ESMO

Akkreditiertes Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie (ESMO).

DIN EN ISO 9001:2015

Zertifiziert nach aktueller Zertifizierungsvorgabe DIN EN ISO 9001:2015

https://www.wieso-cert.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Gold

Mit dem Gold-Zertifikat für die Jahre 2022 und 2023 hat das Evangelische Klinikum Bethel die höchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/