menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.
Der Wunsch nach körperlicher und seelischer Gesundheit ist im Bereich der Gynäkologie von besonderer Bedeutung. Mit diesem Wissen behandeln wir auf dem aktuellen Stand der Medizin und Forschung; einfühlsam und unterstützend.

Gynäkologie und Geburtshilfe

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

In unserer Frauenklinik in Bethel sind wir auf die Gesundheit unserer weiblichen Patientinnen spezialisiert. Menschlichkeit, Zuwendung, hohe Qualität und besondere Expertise kommen bei uns gemeinsam zum Tragen. Das gibt unseren Patientinnen Halt und Vertrauen, sowohl in Momenten, die von Freude und Glück geprägt sind, als auch in sorgenvollen Situationen, die gynäkologische und auch geburtshilfliche Erkrankungen mit sich bringen können. Wir sind jederzeit für Sie da, ob geplant, spontan oder im Notfall.

Genitalkrebs – Gynäkologische Onkologie

Bösartige Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane (Genitale) können auftreten

  • im äußeren Schambereich (Schamlippen, Klitoris, Damm)
  • in der Scheide
  • am Gebärmutterhals
  • in der Gebärmutterhöhle
  • an den Eierstöcken
  • an den Eileitern
  • am Bauchfell.

In unserer Klinik behandeln wir Frauen in allen Stadien und jeder Situation der Erkrankung. Bei

  • erstmals auftretender Krebserkrankung (adjuvante Therapie)
  • wiederkehrender Krebserkrankung (Rezidiv)
  • im Körper verbreiteter (metastasierter) Krebserkrankung
  • unheilbarer Krebserkrankung (Palliative Therapie)

Auf diese ausgesprochen anspruchsvolle Behandlung sind wir spezialisiert. Wir haben einen sehr hohen Standard in der Behandlung von Karzinomen (Krebs der Oberflächen: Haut, Schleimhaut) und Sarkomen (Krebs der Zwischengewebe: z.B. Muskulatur, Bindegewebe etc.).

Ganzheitlicher Blick im Tumorzentrum

Bösartige Erkrankungen erfordern immer einen ganzheitlichen Blick. Denn in aller Regel betrifft der Krebs nicht ein Organ allein, sondern geht häufig auch mit großen Ängsten einher und bringt die Betroffene sowohl aus dem körperlichen als auch aus dem seelischen Gleichgewicht. Durch unsere fachübergreifende Zusammenarbeit in Bielefelds einzigem nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie/Onkologie (DGHO) zertifizierten Tumorzentrum werden Ärzte aus unterschiedlichen und spezialisierten Fachrichtungen schnell und unkompliziert zur Behandlung hinzugezogen um für Sie, unsere Patientinnen, stets das Beste medizinische Ergebnis zu erreichen. So können wir unseren Patientinnen sämtliche Möglichkeiten der High-tech-Diagnostik, alle Therapieformen und ein besonders breites Spektrum begleitender Angebote bieten.

Therapie

  • Laserbehandlung bei Vorstufen von Vulva- und Zervixkarzinom
  • onkologische Operationen beim Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinom, Sarkom) und Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)
  • Entnahme von Lymphknoten/Wächterlymphknoten aus dem Becken- und Bauchbereich
  • Ausräumung des kleinen Beckens (Exenteration)
  • lastisch-rekonstruktive onkologische Chirurgie inkl. Lappenplastik

Immuntherapie im Bauchraum

Die Antikörpertherapie des Bauchraums kann bei der Ausbreitung von Tumoren im Bauchraum mit der Ausbildung von Bauchwasser angewendet werden. Beispiele in der Gynäkologie sind Metastasen des Eierstocks und des Brustkrebses. Dabei wird ein kleiner Schlauch in den Bauchraum eingebracht und eine Infusion mit Antikörpern über diesen Schlauch vorgenommen. Diese Antikörpertherapie kann mehrmals angewendet werden und dient der Reduktion des Bauchwassers und der Bekämpfung des Tumors.

Wir sind darauf spezialisiert, bei wiederkehrendem Krebs (Lokalrezidiv) im Vulva- und Beckenbereich nach dessen operativer Entfernung eine lokale Bestrahlung aus dem Gewebe heraus zu ermöglichen (Brachytherapie). Dies ist oft auch im vorbestrahlen Gewebe noch möglich und dadurch eine relevante Erweiterung der Therapieoptionen. Dazu werden im Operationsgebiet (Tumorentnahmegebiet) kleine Plastikkatheter eingelegt, über die nach Operation und Verschluss der Wunde in der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie unseres Kooperationspartners im Franziskus Hospital eine gezielte und auf die ursprüngliche Tumorgröße fokussierte Bestrahlung im Inneren der Wundhöhle erfolgt. Die Strahlendosis wird so auf ein Minimum beschränkt und die Schädigung umliegender Gewebe und Strukturen vermieden. Anschließend werden die Katheter einfach durch die Haut entfernt, eine weitere Operation ist dadurch nicht erforderlich.

In unseren regelmäßig stattfindenden Tumorkonferenzen stimmen wir – falls dies bei Ihnen erforderlich ist – auf Basis aktueller Leitlinien einen für Sie zugeschnittenen Vorschlag zur medikamentösen Behandlungen ab. Wenn dies aus unserer Expertensicht sinnvoll erscheint, schlagen wir Ihnen auch die Behandlung innerhalb eines abgesicherten Studienprotokolls vor. Patientinnen, die im Rahmen von Studien behandelt werden können, haben nachweislich oft ein besseres Therapieergebnis. Gemeinsam mit Ihnen und – falls von Ihnen gewünscht auch mit Ihrer persönlichen Vertrauensperson – besprechen wir diesen Schritt ausführlich und legen dann zusammen Ihre persönliche Therapie fest. Diese sogenannte systemische Therapie führen wir gemeinsam mit unseren internistisch-onkologischen Kollegen im EvKB durch. Dadurch sind wir während der gesamten Zeit immer für Sie da.

Natürlich sind wir auch offen, um mit Ihnen Ansätze der komplementären Medizin zu besprechen und Sie darin zu beraten. Zur ganzheitlichen Versorgung gehört auch die Begleitung in der Palliativstation, wenn der Krebs fortgeschritten und eine Heilung nicht mehr möglich ist. Unsere Palliativstation und unsere Einbindung ins Palliativnetz Bielefeld bieten stationäre und häusliche Versorgung. In dieses Konzept der ganzheitlichen Versorgung haben wir auch die Schmerztherapie fest integriert, damit Sie trotz Tumorerkrankung ein möglichst schmerzfreies Leben führen können.

Kontakt

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617  Bielefeld

Tel: 05 21 - 772 7 53 99
Fax: 05 21 - 772 7 53 84
angelika.walkenhorst@evkb.de

Chefärztin

Prof. Dr. med.

Prof. Dr. med.
Constanze Banz-Jansen, MaHM

Zum Team

Infoabend für werdende Eltern

» mehr erfahren

Perinatalzentrum

» mehr erfahren

Kontinenzzentrum

» mehr erfahren

Aktuelles aus der Klinik

» mehr erfahren

Forschung & Lehre

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

» mehr erfahren

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank