menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Die Lunge ist unser Umweltorgan. Mehr als 15.000 Liter Luft filtert sie täglich. Wir helfen effektiv bei Krankheiten von Lunge und Bronchien – damit Sie wieder aufatmen können.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Die Lunge ist unser Umweltorgan. Mehr als 15.000 Liter Luft filtert sie täglich. Wir helfen effektiv bei Krankheiten von Lunge und Bronchien – damit Sie wieder aufatmen können.

Thoraxchirurgie

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

Ganz gleich welche Erkrankung im Einzelnen vorliegt: Betroffene wünschen sich eine moderne und optimale medizinische Versorgung mit kompetenten und einfühlsamen Ansprechpartnern. Das bieten wir Ihnen in unserer Klinik für Thoraxchirurgie. Hier sind wir auf die Behandlung von Erkrankungen der Lunge und der Brustkorborgane spezialisiert. Unser erfahrenes Team verliert vor, während und nach der Operation nie Ihre Sicherheit und Lebensqualität aus den Augen. Damit Sie wieder unbeschwert und frei durchatmen können.

Die Klinik ist Teil des ersten fachübergreifenden Lungenzentrums in Ostwestfalen-Lippe. Hier arbeiten Thoraxchirurgen bei der Diagnose und Behandlung Hand in Hand mit Pneumologen und Onkologen – immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Diese Kombination ermöglicht kurze Wege, eine Vielzahl modernster Behandlungsmethoden und eine optimale Behandlungsqualität.

Mittelfellentzündung (Mediastinitis)

Was ist das Mediastinum?

Als Mediastinum bezeichnet man das Mittelfell, einen Raum im Brustkorb, der seitlich von den beiden Lungenflügeln begrenzt wird, vorne vom Brustbein und hinten von der Wirbelsäule. In diesem Raum befinden sich das Herz mit den großen Gefäßen, die Thymusdrüse, die Luftröhre, sowie Lymphknoten und Bindegewebe. Den Abschluss des Mediastinums zum Bauch hin bildet das Zwerchfell, während der Abschluss dieses Raums zum Hals relativ fließend ist. So kann etwa die Schilddrüse vom Hals aus weit in das Mediastinum reichen.

Was ist eine Mediastinitis?

Unter der Mediastinitis versteht man eine Entzündung des Mittelfells. Dabei ist das Bindegewebe zwischen den Lungen und dem Herz entzündet. Zu differenzieren ist zwischen der akuten und der chronischen Form. Die akute Mediastinitis stellt ein schweres Krankheitsbild dar, welches einer sofortigen Behandlung bedarf, da sie mit einer hohen Morbidität und Letalität einhergeht.

Symptome

Typisch ist, dass die Beschwerden ganz plötzlich auftreten. Die betroffenen Personen bekommen hohes Fieber, das teilweise von Schüttelfrost begleitet wird, und sind in ihrem Allgemeinbefinden stark beeinträchtigt. Die meisten Betroffenen haben vor allem beim Schlucken starke Schmerzen hinter dem Brustbein, und beklagen sich über Herzrasen sowie eine beschleunigte Atmung. Zudem kann auch Husten auftreten.

Diagnose

Bei der körperlichen Untersuchung klagt die betroffene Person über Schmerzen beim Druck auf das Brustbein. Durch die Verletzung eines lufthaltigen Organs wie der Speiseröhre kann aber auch Luft in das Mediastinum austreten, die sich dann bis unter die Haut ausbreiten und sich dort ansammeln kann. Dieses sogenannte Hautemphysem ertastet der Arzt als feines Knistern, wenn er über die Haut streicht. Eine Luftansammlung im Mediastinalraum wird dagegen in der Fachsprache als Mediastinalemphysem bezeichnet. Dazu gehört eine sichtbare Verbreiterung des Mediastinalraums, verursacht durch die dort befindliche Entzündung. Dadurch werden die dort liegenden Organe und Strukturen teilweise von ihrem eigentlichen Platz verdrängt.

Zur Diagnosestellung wird eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Eine Computertomografie sichert die Diagnose, ermöglicht eine präzisere Beurteilung der Ausdehnung der Mediastinitis und macht auch die Luft im Mediastinum erkennbar. Außerdem ist eventuell eine Spiegelung, also eine Endoskopie der Speiseröhre oder der Bronchien notwendig.

Therapie

In unserer Klinik unterstützen wir die antibiotische Therapie chirurgisch durch das Anbringen einer Drainage, die das Entweichen der Luft ermöglicht, sowie durch Eingriffe, bei denen die Ursache der Mediastinitis beseitigt wird.

Kontakt

Klinik für Thoraxchirurgie

Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld

Tel: 05 21 - 772 7 74 99
Tel: 05 21 - 772 7 74 99
Fax: 05 21 - 772 7 74 98

guelden.deniz@evkb.de

Chefarzt

Dr. med.
Morris Beshay, FRCS

zum Team

Das könnte Sie auch interessieren

Nichtrauchen kann man lernen! Kurse zur Rauchentwöhnung

» mehr erfahren

Lungenzentrum

» mehr erfahren

Aktuelles aus der Klinik

» mehr erfahren

Forschung & Lehre

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

» mehr erfahren

DIN EN ISO 9001:2008

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

https://www.wieso-cert.de/

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank